Huawei hat das P50 Pro offiziell vorgestellt. Das neue Top-Smartphone der Chinesen besticht mit einem extravaganten Design und einer Kamera, die ihres gleichen sucht. Bei einem zukunftsträchtigen Feature gehen Käufer aber leer aus.

 

Huawei

Facts 

Nach ordentlicher Verspätung hat Huawei nun sein neues Flaggschiff-Smartphone für das Jahr 2021 präsentiert: das Huawei P50 Pro (Quelle: Phandroid). Ein etwas kleinerer und technisch abgespeckter Bruder komplettiert das Line-up für dieses Jahr.

Huawei stellt P50 und P50 Pro offiziell vor

Das Huawei P50 Pro bildet das Kronjuwel von Huaweis Smartphone-Sparte – oder zumindest dem, was noch davon übrig ist. Trotz der Schwierigkeiten, mit denen der Hersteller aufgrund der US-Sanktionen zu kämpfen hat, kann das Huawei P50 Pro auf ein beeindruckendes Datenblatt verweisen:

  • 6,6-Zoll-OLED-Display (2.700 x 1.228 Pixel, 120 Hz)
  • Snapdragon 888 (4G) oder Kirin 9000
  • 8 GB oder 12 GB RAM
  • 128 GB, 256 GB oder 512 GB Speicher (erweiterbar)
  • 13-MP-Frontkamera (f/2.4)
  • Vierfach-Kamera auf der Rückseite: 50 MP starker Hauptsensor mit OIS und f/1.8, 40 MP starker Monochrom-Sensor mit f/1.6, 13 MP starker Ultraweitwinkel mit f/2.2, 64 MP starkes Teleobjektiv mit OIS und f/3.5
  • 4.360-mAh-Akku
  • 66 Watt kabelgebundenes Laden, 50 Watt drahtloses Laden
  • IP68-Schutz
  • Dual-SIM
  • Bluetooth 5.2
  • HarmonyOS 2.0

Insbesondere auf die Qualität der Vierfach-Kamera darf man gespannt sein – immerhin sind Huawei-Smartphones für ihre Fotofähigkeiten bekannt und besetzen regelmäßig die vorderen Plätze im Ranking von DxOMark. Etwas enttäuschend ist der Verzicht auf 5G beim Snapdragon 888. Das ist jedoch den US-Sanktionen geschuldet und keine Überraschung. Interessant dürfte auch sein, wie HarmonyOS 2.0 auf dem Handy läuft. Das Huawei P50 Pro ist schließlich das erste Huawei-Smartphone, das direkt mit der Android-Alternative an den Start geht.

Neben dem Pro hat Huawei auch die Standardausführung der neuen Smartphone-Serie vorgestellt. Das Huawei P50 macht einige Abstriche und bietet etwa ein leicht kleineres Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz statt 120 Hz. Statt einer Vierfach-Kamera gibt es im regulären Modell eine Triple-Kamera. Ansonsten unterscheiden sich beide P50-Varianten nur im Detail.

Warum Smartphone-Kameras überhaupt so gut geworden sind, erklären wir im Video:

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Kommen die Huawei-Smartphones auch auch nach Europa?

Das Huawei P50 (Pro) wird in mehreren Farben angeboten. Bild: Huawei.

Am 12. August, so Huawei, sollen das P50 Pro und P50 in China in den Verkauf gehen. Angeboten werden mehrere Farbvarianten. Die Preise beginnen bei umgerechnet 780 Euro. Ob und wann die Huawei-Smartphones auch außerhalb der Volksrepublik angeboten werden, ist noch nicht bekannt.