In den vergangenen Monaten gab es mehrmals ein Hin und Her um den angeblichen Termin des Verkaufsstarts vom iPhone 12. Jetzt hat Apple die Befürchtungen seiner Fans aber ganz offiziell bestätigt.

 

iPhone 2020

Facts 
Update 31. Juli 2020: Waren es gestern noch Gerüchte und Hinweise von Apples-Partner, hat der iPhone-Hersteller die Verspätung des kommenden iPhone 12 nun ganz offiziell bestätigt. Im Rahmen der Ankündigung der Quartalszahlen sagte Apples CFO Luca Maestri, dass das neue Smartphone erst einige Wochen später als im Vorjahr verfügbar sein werde. Einen konkreten Termin nannte er nicht, aber im Hinblick auf die früheren Berichte, dürfte der Verkauf in diesem Jahr erst im Oktober beginnen.

Ursprünglicher Artikel:

iPhone 12: Qualcomm warnt wegen Verspätungen eines wichtigen Smartphone-Launchs

Wir erinnern uns ans vergangene Jahr, als Apple und der Chip- und Mobilfunkspezialist Qualcomm sich überraschend über den Einsatz der 5G-Chips in kommenden iPhones einigen konnten. Gleichzeitig verabschiedete sich der iPhone-Hersteller von Intel als Partner für die Modems, nur um sich dessen Mobilfunkabteilung einige Monate später einzuverleiben. Nun ist es genau Qualcomm, dessen Finanzchef im Rahmen der Vorstellung der jüngsten Quartalszahlen offenbar den etwas späteren Verkaufsstart des iPhone 12 verraten hat.

Zum Preisvergleich des iPhone 11, Pro & Max (Idealo)

Wie The Verge mit Berufung auf ein Interview von Reuters mit Qualcomms Chief Financial Office Akash Palkhiwala berichtet, musste der Chip-Hersteller die Erwartungen für sein drittes Quartal, Juli bis September 2020, zurückschrauben. Analysten hatten zunächst höhere Vorhersagen erwartet, aufgrund eines „verspäteten Starts eines Flaggschiff-Smartphones“ könne Qualcomm diese Erwartungen aber nicht einhalten.

Es wurden dabei keine konkreten Namen oder Produkte genannt, es scheint aber klar zu sein, dass es sich hierbei um Apples iPhone 12 handelt. Es hat mittlerweile Tradition, dass das Unternehmen aus Cupertino seine neuen Smartphones im September vorstellt und nur wenig später, aber dennoch im selben Monat, mit dem Verkauf beginnt. Letzteres könnte sich – ähnlich wie schon beim iPhone X oder iPhone XR – ein wenig verzögern.

Laut dem Qualcomm CFO soll genau diese Verspätung aber nur kurz ausfallen. Es ist also gut möglich, dass der Verkaufsstart im Oktober stattfindet, aber damit eben trotzdem ins nächste Quartal rutscht.

Das iPhone 12 wird sehr wahrscheinlich ab Werk mit iOS 14 ausgestattet sein. Hier sind einige der Neuheiten im neuen Smartphone-Betriebssystem:

iOS 14: Das sind die Neuerungen

iPhone 12 im Oktober: Leaker stimmt zu

Neben den Aussagen von Qualcomm meldete sich auch Leaker Jon Prosser auf Twitter zu Wort, der in der Vergangenheit bereits diverse Vorstellungstermine korrekt vorhergesagt hatte. Laut Prosser sollen im Oktober nicht nur das neue iPhone, sondern auch neue iPads erscheinen.

Eine derartige kurze Verzögerung für den Verkaufsstart ist wie oben erwähnt nicht vollständig neu. Schon beim iPhone X mussten sich interessierte Kunden im Jahr 2017 bis Anfang November gedulden, um das Smartphone zu erhalten. Ein Jahr später war es dann das iPhone XR, welches erst im Oktober in den Läden stand.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?