Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 16 Pro: Apple plant neue Super-Batterie

iPhone 16 Pro: Apple plant neue Super-Batterie

Beim iPhone 16 Pro soll ein ganz neuer Akku verbaut werden. (© GIGA)

Erste Leaks verraten spannende Details zum iPhone 16 Pro. Angeblich will Apple unter anderem mit einem überarbeiteten Akku punkten. Dieser soll nicht nur leistungsfähiger, sondern auch effizienter in der Wärmeableitung sein. Darauf deuten zumindest erste Bilder eines Prototypen hin.

 
Apple
Facts 

iPhone 16 Pro: Erste Akku-Leaks aufgetaucht

Das iPhone 16 Pro verspricht vor allem im Akkubereich einige Überraschungen. Ein kürzlich aufgetauchter Leak, der vom Insider Kosutami veröffentlicht wurde, gibt uns einen ersten Einblick, was Apple vorhaben könnte: Ein Akku, der nicht nur an Kapazität zulegt, sondern auch in Sachen Design und Effizienz Neuland betritt.

Anzeige

Der aufgetauchte Prototyp des iPhone-Akkus hat eine Kapazität von 3.355 mAh – also nur ein kleiner Sprung im Vergleich zum iPhone 15 Pro mit seinen 3.274 mAh. Der eigentliche Clou liegt jedoch im Design: Statt der üblichen schwarzen Folie kommt das neue Modell mit einem matten Metallgehäuse daher (Quelle: Kosutami bei Twitter/X).

Diese Änderung soll für eine bessere Wärmeableitung sorgen, ohne das Gewicht des Akkus spürbar zu erhöhen. Ein cleverer Schachzug, der auf den ersten Blick an die Designänderungen erinnert, die mit der Apple Watch Series 7 eingeführt wurden.

Im Video: Das hat sich beim iPhone 15 alles geändert.

Anzeige
iPhone 15: Das ist neu
iPhone 15: Das ist neu Abonniere uns
auf YouTube

iPhone 16 Pro mit neuem Kühlsystem?

Die durchgesickerten Informationen deuten zudem auf weitere Pläne von Apple hin: Im iPhone 16 könnte ein neues Kühlsystem Einzug halten. Neben dem Metall-Akku in den Pro-Modellen könnte die gesamte iPhone-16-Reihe von einem Kühlkörper aus Graphen profitieren.

Anzeige

Graphen übertrifft Kupfer bei der Wärmeleitung und könnte damit der Schlüssel zu einem effizienteren Temperaturmanagement sein. Eine Innovation, die nicht nur technisch interessant ist, sondern gerade nach den Überhitzungsproblemen des iPhone 15 Pro praktische Relevanz haben könnte.

Anzeige