Schon im vergangenen Februar gab es Berichte, dass Apple an einem virtuellen Autoschlüssel arbeitet. Wie diese Funktion auf dem iPhone aussehen könnte, zeigen nun erste Screenshots aus iOS 13.4.

 

iOS 13

Facts 

Apple CarKey: So sieht das Interface für den Schlüssel auf dem iPhone aus

Nachdem erstmals in der Beta-Version von iOS 13.4 erste Hinweise auf CarKey entdeckt wurden, geben erste Bilder der dazugehörigen iPhone-Oberfläche nun auch Aufschluss zu den erwarteten Features. Sowohl MacRumors als auch 9to5Mac zeigten die Bilder, die vom Twitter-Nutzer DongleBookPro veröffentlicht wurden:

Wie bereits zu erwarten war, erscheint der virtuelle Autoschlüssel als weitere Karte in der Wallet-App, wo bereits Apple Pay und viele andere alltägliche digitale Begleiter ihr zuhause haben. Der Schlüssel kann nach der Einrichtung das Öffnen und Starten des Autos erlauben. Neben der üblichen Authentifizierung via Face ID oder Touch ID, zeigen die Bilder außerdem einen Express Mode, welcher diesen zusätzlichen Schutz deaktiviert.

In der Übersicht sind des Weiteren Details zu Hersteller und Herausgeber des digitalen Schlüssels zu sehen. Im aktuellen Beispiel ist dies ein BMW i8. Bereits im November vergangenen Jahres hatte BMW in einer Pressemitteilung erwähnt, dass man einen digitalen Schlüssel anbieten werde, der mit dem Smartphone zusammenarbeitet. Dieser sei Teil von BMW Connected.

CarKey wird nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit der Apple Watch kompatibel sein. Hier sind einige weitere hilfreiche Tipps zum Umgang mit Apples Smartwatch:

Tipps für die Apple Watch.

CarKey: Teilen der Schlüssel ist fester Bestandteil

Das Vorhandensein der digitalen Schlüssel erlaubt auch eine weitere interessante Möglichkeit, die mit realen Schlüsseln problematisch ist. So erlaubt die Steuerung von CarKey in der Wallet-Ansicht nicht nur ein Teilen, sondern auch das Setzen von Berechtigungen, was der Besitzer des Schlüssels damit machen darf.

Zur Auswahl stehen in der aktuellen Form drei verschiedene Zugriffslevel: Der Zugang zum Kofferraum, das zusätzliche Öffnen der Türen oder der vollständige Zugriff, welcher das Fahren des Autos beinhaltet. Das Teilen der Schlüssel soll laut früheren Berichten mit Hilfe der Nachrichten-App möglich sein.

Das sogenannte Car Connectivity Consortium, von dem auch Apple Bestandteil ist, entwickelt derzeit an dem Digital Key 3.0. Dieser soll nicht nur mit Bluetooth LE sondern auch mit Ultra Wideband kompatibel sein. Ein entsprechender Chip, der Apple U1, ist bereits im iPhone 11 vorhanden. Wann CarKey für die Öffentlichkeit bereitstehen wird, ist bislang unklar. Während es in iOS 13.4 zwar vorhanden aber deaktiviert ist, könnte Apple die Vorstellung von iOS 14 zur Präsentation des Features nutzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.