Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Jetzt vom Smartphone löschen: Diese Malware macht sich auf Millionen Handys breit

Jetzt vom Smartphone löschen: Diese Malware macht sich auf Millionen Handys breit

Neue Malware-Apps sind auf Millionen Handys zu finden. (© GIGA)

Bei mindestens 85 Android- und iOS-Apps hat sich eine Malware eingeschlichen, wie Sicherheitsforscher berichten. Die Apps wurden bereits millionenfach heruntergeladen und installiert. Google und Apple haben die betroffenen Apps bereits aus ihren App-Stores gelöscht.

 
Google
Facts 

Neue Malware aufgetaucht bei Android und iOS

Forscher von Human Security haben in eine ganze Reihe mobiler Apps Malware gefunden, die auf ungewöhnliche Art und Weise mit Klickbetrug Geld verdienen wollte. Dabei wurde auf die „Scylla“ genannten Methode gesetzt, über die Nutzer mit Werbung bombardiert werden – teilweise ohne es überhaupt zu merken.

Anzeige

Der Analyse zufolge ist die Malware in mindestens 75 Android-Apps vertreten gewesen, hinzu kommen „über“ zehn iOS-Apps. Zusammen sollen sie über 13 Millionen Mal heruntergeladen worden sein, was ein ziemlich erfolgreiches Vorgehen der Betrüger nahelegt. Sowohl Google als auch Apple als Betreiber der App-Stores sind von Human Security über die Apps informiert worden. Sie stehen nicht mehr zur Verfügung, können also keinen zusätzlichen Schaden anrichten. Es soll sich zu einem großen Teil um Spiele gehandelt haben.

Die am häufigsten heruntergeladenen Apps haben Namen wie „Super Hero-Save the world!“, „Arrow Coins“ und „Parking Master“. Allein diese drei Apps wurden rund 1,5 Millionen Mal installiert. In der Liste sind auch Apps zu finden, bei denen die Downloadzahlen nicht ermittelt werden könnten (Quelle: Human Security).

Anzeige

Im Video: So könnt ihr euer Android-Handy vor Malware schützen.

Android Malware - So schützt ihr euch
Android Malware - So schützt ihr euch Abonniere uns
auf YouTube

Malware-Apps: Werbung und Klickbetrug

Wenn eine der infizierten Apps auf dem Smartphone installiert ist, müssen Nutzer unter anderem mit plötzlich aufploppender Werbung auf dem Homescreen rechnen. Weniger nervig, aber auch schädlich, ist die unsichtbar im Hintergrund geschaltete Werbung. Von dieser bekommen Nutzer nichts mit. Die Malware simuliert Klicks auf Anzeigen, um so Geld einzunehmen.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige