Das Handy kann schnell zur Kostenfalle werden. Vor allem Kinder sind davon betroffen – kurz nicht aufgepasst, schon hat man ein teures Abo abgeschlossen. Das weiß auch o2 und will Kinder und deren Eltern mit einem neuen Tarif vor teuren Handyrechnungen schützen.

Auch wenn die meisten Handytarife mittlerweile eine Allnet-Flat besitzen, kann es am Ende des Monats doch zur teuren Überraschung auf der Rechnung kommen – etwa durch unachtsam abgeschlossene Abos oder Datenpakete, die sich nach Verbrauch des Inklusivvolumens automatisch hinzubuchen. Kinder und Jugendliche sind besonders leichte Opfer solcher Kostenfallen, da sie die Konsequenzen ihres Handelns oft noch nicht abschätzen können. Ein neuer o2-Tarif verspricht hier nun Abhilfe.

o2 Starter Flex: Neuer Tarif speziell für Kinder

Ab dem 7. Juli bietet die Telefónica-Marke den Tarif „o2 Starter Flex“ an, wie WinFuture berichtet. Im Tarif enthalten sind 1 GB LTE-Datenvolumen sowie eine Allnet-Flat in alle deutschen Netze. Das Besondere: Im o2-Tarif sind standardmäßig Zusatzoptionen deaktiviert. Der versehentliche Abschluss eines Abos oder das Hinzubuchen eines Datenpakets soll damit nicht möglich sein. Damit möchte der Mobilfunker Eltern die volle Kostenkontrolle geben, heißt es.

Für 4,99 Euro können o2-Bestandskunden den Tarif hinzubuchen. Der Preis beinhaltet bereits einen Rabatt von 20 Euro im Monat. Regulär schlägt „o2 Starter Flex“ mit 24,99 Euro im Monat zu Buche – ein stattlicher Preis für die gebotene Leistung. Wirklich lohnenswert ist der Tarif also nur für Bestandskunden von o2.

Ist jetzt die richtige Zeit, um deinen Handytarif zu kündigen?

Warum du jetzt deinen Handyvertrag kündigen solltest – TECH.tipp

Mehr Datenvolumen zu einem günstigeren Preis

Mehr Datenvolumen zu einem günstigen Preis bieten dagegen Drillisch-Marken wie etwa WinSIM oder PremiumSIM an. Für 5,99 Euro im Monat gibt es dort zum Beispiel 3 GB LTE-Datenvolumen inklusive einer Allnet-Flat. Kostenpflichtige Zusatzoptionen wie Abos oder Datenpakete sind dort aber nicht von Haus aus deaktiviert. Hier müssen Eltern dann einschätzen, ob ihre Kinder bereits die geistige Reife besitzen, um angemessen mit so einem Handytarif umzugehen.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?