Mit einem neuen Feature will Riot Games es professionellen Teams ermöglichen, bei offiziellen League of Legends-Matches ihre Werbepartner zu präsentieren.

 

League of Legends - LoL

Facts 

Für offizielle Übertragungen von League of Legends können Profi-Teams ihr Sponsoren auf der Map platzieren. Durch die sogenannten Arenabanner flattern dann in Zukunft die Logos der Werbepartner vor der Kluft der Beschwörung im virtuellen Wind.

Diese Werbung sehen allerdings nur die Zuschauer, den spielenden Teams werden die Banner nicht angezeigt, um sie nicht vom Spiel abzulenken. In den Sportstätten anderer Sportarten, wie Fußball, Basketball oder American Football ist Werbung am Spielfeldrand schon seit Langem völlig normal. Mit diesem Umstand begründet auch Riot die Entscheidung, die Map mehr als Werbefläche zu nutzen.

Die Fläche für die Banner wurde aber auch schon vorher mit einem Mix aus Markenbildung und Werbung genutzt. Werbung in Spielen zu platzieren ist ja keine neue Erfindung und bei den Arenabannern geht es um die Sponsoren der Teams, eine Einnahmequelle, die für den Sportbetrieb enorm wichtig ist.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Schlampige Schleichwerbung: 10 Filme und Serien, die bei der Produkt-Platzierung zu weit gegangen sind

Was haltet ihr von Werbebannern in LoL-Übertragungen? Gehört es bei professionellen Sportarten einfach dazu oder zerstört es den Spaß am Zusehen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

 

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?