Ab wann ist ein Fernseher für euch „groß“? Ab 65, 75 oder vielleicht sogar erst ab 88 Zoll? Wem das immer noch zu klein ist, der sollte einen Blick auf den neuen Monster-TV von LG werfen. Dieser bietet neben einem riesigen Display auch noch eine komplett neue Display-Technologie, die es in sich hat. 

Neuer Micro-LED-Fernseher von LG: Riesen-TV misst satte 163 Zoll

Innerhalb der letzten Jahre sind nicht nur Smartphone-Bildschirme, sondern auch TV-Displays immer größer geworden. Wer jetzt auf der Suche nach einer neuen Glotze fürs Wohnzimmer ist, der schenkt höchstwahrscheinlich den Modellen mit einer Bildschirmdiagonale unter 55 Zoll schon gar keine Beachtung mehr. Wer den Platz – und das nötige Kleingeld – hat, kann sich sogar einen 88-Zöller vor die Couch stellen.

Doch selbst dieses Modell wirkt gegen den neuen Riesen-Fernseher von LG beinahe mickrig. Der LSAB009 bietet nämlich eine Bildschirmdiagonale von satten 163 Zoll, umgerechnet also rund 4,16 Meter. Doch das ist nicht das Einzige, das für große Augen bei Fernseher-Enthusiasten sorgen dürfte. Denn wie PCGamesHardware berichtet, kommt im neuen Riesen-Fernseher Micro-LED-Technologie zum Einsatz.

TV-Bestseller bei Amazon anschauen

Im Vergleich zu OLEDs haben Micro-LEDs eine deutlich höhere Lebensdauer. Mit anderen Worten: Burn-In-Effekte braucht man nicht mehr zu fürchten. Hinzu kommt, dass Micro-LEDs deutlich heller strahlen können als OLEDs, ohne dabei den Vorteil der hohen Kontrastwerte einbüßen zu müssen. Der Fernseher von LG erreicht etwa eine Spitzenhelligkeit von 1.200 cd/m² und einen Kontrastwert von 100.000:1.

Auch Samsungs Monster-Fernseher mit dem Codenamen „The Wall“ setzt auf Micro-LED:

Samsung The Wall

Micro-LED-Fernseher von LG: Auflösung und Verfügbarkeit

Trotz der immensen Größe fällt die Auflösung des Gesamtdisplays mit 4K verhältnismäßig genügsam aus. Dadurch beträgt der Abstand der einzelnen Pixel rund 0,9 Millimeter. Zu nah sollte man also nicht an der Mega-Glotze sitzen.

Obwohl LG noch keinen offiziellen Verkaufspreis genannt hat, sollen die ersten Modelle bereits Mitte August ausgeliefert werden. Günstig dürfte die Anschaffung auf keinen Fall sein. Das Modell richtet sich klar an Geschäftskunden, Preise von mehr als 200.000 Euro sind durchaus vorstellbar. Für potenzielle Privatkunden stellt sich also mitunter die Frage: Kaufe ich mir jetzt ein Haus? Oder doch lieber einen neuen Fernseher?

Sollte es neue Informationen zum Riesen-Fernseher von LG geben, werden wir euch Bescheid geben.