Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Netz von 1&1 hat neue Vorwahl, die ihr so noch nie gesehen habt

Netz von 1&1 hat neue Vorwahl, die ihr so noch nie gesehen habt

Bei 1&1 stehen zum Start des eigenen Handynetzes Veränderungen an. (© United Internet AG)

Am 8. Dezember hat 1&1 sein eigenes Handynetz für Smartphones geöffnet. Das bringt eine Änderung mit sich, die viele Kunden – und solche, die es werden wollen – wohl noch nicht auf dem Schirm haben. Denn das 1&1-Netz bekommt komplett eigene Vorwahlen.

 
1&1
Facts 

1&1-Netzstart: Vorwahl „01556x“ nur für Neukunden

Mit dem Start des vierten Handynetzes in Deutschland stehen einige Änderungen an. Die meisten davon betreffen Neu- und Bestandskunden von 1&1, die eben dieses neue Netz dann mit ihren Smartphones nutzen werden. Doch auch, wer von 1&1-Kunden in Zukunft angerufen wird, kann sich auf etwas Neues einstellen.

Anzeige

Denn mit dem neuen Netz, das am 8. Dezember für die Handy-Nutzung freigeschaltet wurde, gibt es auch neue Vorwahlen für die 1&1-Kunden. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat dem neuen Provider dafür den Vorwahl-Bereich „01556x“ zugewiesen, gefolgt von einer sechsstelligen Nummern-Kombination. Von „015561“ bis „015569“ stehen damit rechnerisch 10 Millionen neue Rufnummern für 1&1-Mobilkunden zur Verfügung (Quelle: Teltarif).

Smartphone zum Vertrag oder getrennt kaufen? Vor- und Nachteile seht ihr im Video:

Handy mit Vertrag – oder ohne? So holt ihr das Beste raus!
Handy mit Vertrag – oder ohne? So holt ihr das Beste raus! Abonniere uns
auf YouTube

Zunächst gelten die neuen Rufnummern und Vorwahlen aber nicht für alle Kundinnen und Kunden von 1&1. Nur Neukunden, die ihre alte Handynummer nicht mitnehmen, erhalten direkt ab dem Netzstart eine Nummer aus dem Vorwahl-Bereich „01556x“.

Anzeige

Bestandskunden will 1&1 eigenen Angaben zufolge spätestens bis Ende 2025 ebenfalls ins eigene Netz migrieren. Bisher nutzen 1&1-Kunden das o2-Netz. Ab Mitte 2024 will 1&1 hingegen das Netz von Vodafone mitnutzen, während das eigene weiter ausgebaut wird. Wenn 1&1 seine Mobilfunk-Kunden ins eigene Netz rüber wechselt, sollen sie ihre dann aktuellen Rufnummern behalten – inklusive der Vorwahl. Es ändert sich also nichts.

Anzeige

„01556x“ ruft an: Unbekannte Vorwahl kein Grund zur Sorge

Dafür könnte es einige überraschte Handynutzer geben, die ab dem 8. Dezember von Nummern angerufen werden, die sie so eben noch nie gesehen haben. Bei der Vorwahl 01556x muss dann immerhin nicht gleich ein Betrüger, ein Phishing-Anruf oder ähnliche Übel dahinterstecken. Es könnte sich auch einfach ein Neukunde von 1&1 melden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige