Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Neues PlayStation-Patent macht sich verhasstes Feature zunutze

Neues PlayStation-Patent macht sich verhasstes Feature zunutze

PlayStation: Neues Patent will verhasstes Feature auf Konsolen umsetzen. (© GIGA)

Ein neu aufgetauchtes Sony-Patent gibt PlayStation-Fans Grund zur Sorge. Das Dokument zeigt, dass die PS5-Macher Pläne für die Einführung von NFTs haben, obwohl die Community mehrfach klar gemacht hat, dass das Blockchain-Feature nicht erwünscht ist.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

2021 wollten die Bosse der Gaming-Branche NFTs als den nächsten großen Trend ausgemacht haben – diverse Projekte wurden angekündigt, angestoßen und umgesetzt. Schon 2022 wurde jedoch deutlich, dass die Community keinerlei Interesse an dem kontroversen Krypto-Trend hatte und die Blockchain-Technologie als umweltschädigende Brutstätte für Betrügereien und Ausrede für endloses Grind-Gameplay sah. Trotz des überwältigend-negativen Feedbacks hat Sony letztes Jahr ein PlayStation-Patent eingetragen, das die Nutzung von Non-Fungible Tokens erörtert.

Anzeige

PlayStation: Neues Patent zielt auf NFTs ab

Sonys Patent trägt den Namen NFT Framework For Transferring And Using Digital Assets Between Game Platforms und beschäftigt sich, wie es der Titel verrät, mit der Nutzbarkeit und Übertragbarkeit von digitalen Inhalten zwischen Spielen und Plattformen. Das Patent nennt als mögliche Beispiele Charaktere, Skins oder Waffen, die als NFTs implementiert und von Spielern über verschiedene Games hinweg an andere verkauft werden könnten.

Was sind NFTs eigentlich genau? Wir erklären es euch im Video:

Was sind NFTs?

Eine andere Möglichkeit wäre es, das Erreichen eines bestimmten Levels oder eines Punktestands als NFT nutzbar und übertragbar zu machen – der Käufer könnte dann an demselben Punkt wie der vorherige Besitzer ansetzen und weiterspielen. (Quelle: Patentscope)

Anzeige

PS5: NFTs würden für Protest sorgen

Sony hat das NFT-Patent am 10. September 2022 eingetragen – nun wurde es am 16. März 2023 veröffentlicht. Da es sich nur um ein Patent handelt, bedeutet es noch nicht, dass PlayStation tatsächlich zeitnah NFTs auf die eigene Plattform bringen wird. Zudem hat sich die Stimmung gegen die Blockchain-Technologie in den letzten Monaten keinesfalls gebessert. Sony müsste wohl mit einem gewaltigen Fan-Aufschrei rechnen, sollte das Unternehmen den unbeliebten Krypto-Trend umsetzen. Vergangene Versuche wie Ubisoft Quartz sind warnende Beispiele dafür, wie desaströs NFTs von Gamern angenommen werden. Allerdings zeigt das Patent, dass sich PlayStation die Optionen offenhält, falls die Meinung der Community aus irgendeinem Grund in Zukunft eine 180-Grad-Wendung vollziehen sollte.

Anzeige

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch 7 Dinge, bei denen Xbox vor der PS5 liegt:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige