Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Nintendo weist Zelda-Spieler auf besondere Waffe hin, die vielen entgangen ist

Nintendo weist Zelda-Spieler auf besondere Waffe hin, die vielen entgangen ist

Habt ihr schon mal einen Echsalfos-Schwanz an eure Waffe gepackt? (© Twitter / ZeldaOfficialJP)

Mit der Synthese-Funktion lassen sich alle möglichen Materialien mit Waffen verschmelzen, um die Angriffswerte zu erhöhen. Manche Gegenstände sorgen auch für besondere Fähigkeiten. Auf Twitter weist der offizielle Zelda-Account nun alle Spieler auf eine Kombination hin, die viele geflissentlich ignoriert haben.

 
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
Facts 
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Zelda-Account erklärt: Waffe + Echsalfos-Schwanz = Peitsche

Auch wenn The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom zahlreiche Neuerungen im Vergleich zum direkten Vorgänger Breath of the Wild bietet, gibt es doch zwei Funktionen, die die eigentlichen Stars der Show sind: Ultrahand und Synthese. 

Anzeige

Während die erste Fähigkeit den Spielern erlaubt, Fahrzeuge und Konstruktionen zusammenzuschustern, die einem im Kampf oder bei Rätseln weiterhelfen, gibt die Synthese-Fähigkeit ihnen die Möglichkeit, Waffen und Gegenstände miteinander zu kombinieren. 

Die meisten Spieler nutzen dieses Feature, um sich Waffen mit einem besonders hohen Angriffswert zu bauen. Wer beispielsweise einen Diamanten mit einer Waffe verbindet, erhöht deren Angriffskraft um satte 25 Punkte – auch wenn Nintendo es bei diesen Werten nicht ganz so genau nimmt.

Anzeige

Aber habt ihr schon mal eine eurer Waffen per Synthese mit einem Echsalfos-Schwanz verschmolzen? Anscheinend ist vielen Spielern diese Option bislang entgangen. Denn der offizielle Zelda-Twitter-Account hielt es für nötig, alle Follower auf diese Kombination mit einem Tweet hinzuweisen:

„Fernangriff mit der Peitsche: Wenn du das Monster Echsalfos besiegst, kann es seinen Schwanz fallen lassen. Wenn du diesen mit Synthese an einer Waffe befestigst, kannst du tatsächlich eine Peitsche erstellen, die sich biegt und streckt.
Nützlich für Angriffe über große Entfernungen.“

Bei jedem Angriff rollt sich der Schwanz an der Waffe aus und erhöht so die Angriffsreichweite eurer Waffe. Wer das Monsterteil an einen Bumerang bindet, kann zudem den Angriffsradius des Bumerangs signifikant erhöhen.

Anzeige

Noch am Anfang eures Zelda-Abenteuers in Tears of the Kingdom? Dann solltet ihr diese 8 praktischen Fusionen auf jeden Fall kennen:

Zelda-Fans sind baff: „Wie konnte ich das nicht wissen?“

In den Kommentaren teilen sich die Fans in zwei Lager auf. Die eine Hälfte ist absolut sprachlos. Sie sind zuvor noch nicht auf die Idee gekommen, einen Echsalfos-Schwanz mit ihrer Waffe zu verbinden und sind entsprechend überrascht von dem Ergebnis:

„Mann, dieses Spiel ist einfach zu erstaunlich! Niemand wusste das!“ – Twitter / PokeliYT

„Es erstaunt mich, dass ich auch nach Abschluss des Spiels noch Dinge über dieses Spiel herausfinde.“ Twitter / Berserker_Nova

„Wie konnte ich das nicht wissen?“ Twitter / Abrahamoff

Der andere Teil der Spieler ist zwar auch überrascht, aber lediglich deswegen, weil sie nicht glauben können, dass so vielen Spielern diese Option entgangen ist – zumal der entsprechende Hinweis auch in der Item-Beschreibung zu finden ist:

„Lest ihr alle keine Item-Beschreibungen???“ Twitter / thatACNHkid

Anzeige

„Ich habe es bereits getan und hätte nie gedacht, dass dies für manche Leute unbekannt ist.“ Twitter / TIVERIUX1

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
Angebot gilt nur für Amazon-Prime-Mitglieder
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.02.2024 00:09 Uhr

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige