Nintendo will den Controller neu erfinden

Alexander Gehlsdorf

Egal ob D-Pad, Analog-Stick oder Bewegungssteuerung – Nintendo hat in den vergangen Jahrzehnten stets Pionierarbeit geleistet und die Standards für moderne Controller definiert. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern.

Nintendo will den Controller neu erfinden

Eingabegerät wie der Dualshock oder Xbox One-Controller scheinen aus heutiger Sicht ein Selbstverständlichkeit zu sein, schließlich folgen praktisch alle Controller ungefähr den gleichen Design-Prinzipien. Allerdings war das nicht immer so. Insbesondere Nintendo kann ein Lied davon singen, schließlich hat das japanische Unternehmen mit fast jeder Konsole versucht, den Controller neu zu erfinden und weiterzuentwickeln.

Was dabei leicht vergessen wird: Praktisch alle heute gängigen Standard für Controller gehen dabei auf den Einfallsreichtum von Nintendo zurück. Ob das D-Pad (NES), den Analog-Stick (N64) oder die Bewegungssteuerung (Wii). Stets hat Nintendos Kreativität den Weg geebnet, während die anderen Unternehmen mit ihren eigenen Variationen nachzogen.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Von genial bis grausam: Die 15 bizarrsten Controller der Videospielgeschichte.

Im Rahmen des jährlichen Treffen der Investoren merkte ein Teilnehmer an, dass sich die Steuerung von Spielen auf das Paradigma zu beschränken scheint, mit einen Controller in der Hand auf einen Bildschirm zu schauen. Shigeru Miyamoto stimmte dieser Einschätzung zu und erklärte, dass diese Eingabemethode zum gegenwärtigen Zeitpunkt der klare Favorit sei. Das bedeutet jedoch nicht, dass Nintendo nicht dennoch längst daran arbeitet, den Controller und die Art und Weise Spiele zu steuern, neu zu erfinden.

I also believe that we should quickly graduate from the current controller, and we are attempting all kinds of things. Our objective is to achieve an interface that surpasses the current controller, where what the player does is directly reflected on the screen, and the user can clearly feel the result. This has not been achieved yet.

Wie genau ein solcher Controller aussehen und funktionieren könnte ist derzeit natürlich noch unklar, andererseits wären Nintendos jüngste Ideen schließlich nicht erfolglos geblieben. Wie stellst du dir den Controller zu Zukunft vor? War Nintendo mit der Bewegungsteuerung bereits auf dem richtigen Weg oder sind Analog-Sticks und Buttons auch in Zukunft nicht mehr Wegzudenken?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung