Morgen wird es ernst. Der Mobilfunkanbieter o2 wird das 3G-Netz offiziell abschalten. Das hat Vor- und Nachteile für Kunden und Kundinnen. Was man jetzt unbedingt beachten sollte, verraten wir euch in diesem Artikel.

o2 schaltet 3G-Netz am 1. Juli großflächig ab

Lange wurde auf diesen Moment hingefiebert, in wenigen Tagen ist es soweit. Wie o2 kürzlich verkündet hat, wird das 3G-Netz in Deutschland am 1. Juli großflächig abgeschaltet. Der ganze Prozess soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Zunächst werden an diesem Stichtag 500 3G-Standorte abgeschaltet. Zwei Wochen später sind 1.000 weitere Standorte an der Reihe. Betroffen sind zunächst Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Bis Ende September sollen 9.500 weitere Standorte umgeschichtet werden. Dann sind die Städte München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Essen und Düsseldorf sowie die Länder Bayern, Schleswig-Holstein, Sachsen, Thüringen und das Saarland betroffen. Zum Schluss werden die letzten 4.500 3G-Standorte in Großstädten wie Berlin, Hamburg und Leipzig angegangen, sowie alle anderen verbleibenden Regionen.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's

o2 schaltet 3G aber nicht einfach so ab, sondern baut die Anlagen auf 4G um. Nach über 20 Jahren des 3G-Mobilfunks soll der LTE-Empfang deswegen deutschlandweit erheblich besser werden. 4G hat viele Vorteile gegenüber 3G und soll dafür sorgen, dass der Mobilfunkbetreiber ein besseres Netz zur Verfügung stellen kann.

In diesem Video verraten wir euch, was ihr über die 3G-Abschaltung noch wissen müsst:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Was müssten 3G-Kunden und -Kundinnen nun beachten?

Wer immer noch einen Altvertrag mit 3G-Netz besitzt, wurde von o2 schon für das 4G-Netz freigeschaltet. Man muss im Endeffekt nur sicherstellen, dass ein passendes Smartphone vorhanden ist. Nutzt man weiterhin ein 3G-Gerät, ist man fortan nur noch im 2G-Netz unterwegs. Wer genau jetzt die Möglichkeit nutzen will, um einen attraktiven Vertrag zu ergattern, kann das bei o2 tun. Dort gibt es spezielle Tarif-Angebote für 3G-Umsteiger.

Die meisten Kunden und Kundinnen von o2 dürften eigentlich schon mit einem 4G-Gerät und -Vertrag ausgestattet sein. Die 3G-Abschaltung dürfte also keine negativen Folgen haben, sondern sogar Vorteile, wenn man nämlich ab Juli ein deutlich stärkeres 4G-Netz von o2 zur Verfügung gestellt bekommt.