Es ist ruhig geworden um OnePlus: Einst der Liebling der Smartphone-Enthusiasten, haben sich die Chinesen mit einer Reihe von fragwürdigen Entscheidungen ins Abseits gestellt. 2023 könnte aber das Comeback gelingen. Die Grundsteine dafür wurden jetzt gelegt.

 
OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“
Facts 

OnePlus’ Geschichte gleicht einer Achterbahnfahrt: Mit seinen günstigen „Flaggschiff-Killern“ hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht und etablierte Konkurrenten wie Samsung das Fürchten gelehrt.

Dem steilen Aufstieg folgte aber ein langsamer Abstieg: Im Laufe der Zeit wurden die Top-Smartphones immer teurer, beliebte Funktionen wie der Alert-Slider wurden gestrichen und spätestens seit der Übernahme durch Oppo ist auch das letzten Quäntchen Startup-Flair verloren gegangen. Schafft OnePlus 2023 das Ruder herumzureißen? Die Zeichen stehen zumindest gut.

OnePlus 11: Schickes Smartphone mit Update-Garantie

So soll das OnePlus 11 aussehen. (Bildquelle: Gadget Gang/OnLeaks)

Denn mit dem OnePlus 11 steht ein Smartphone in den Startlöchern, das sich zumindest optisch wieder einiges traut. Besonders die markante Kamerapartie, die in den Gehäuserand übergeht, gefällt auf den ersten Renderbildern (Quelle: Gadget Gang). Insgesamt erinnert das Smartphone mit der runden Kamera-Einheit an aktuelle Smartphones von Honor oder Xiaomi. Und auch der Alert Slider, der beim OnePlus 10T noch fehlte, feiert den Bildern nach zu urteilen seine Rückkehr.

Hinzu kommt die Update-Garantie, die der Hersteller jüngst angekündigt hat. Ab dem kommenden Jahr will OnePlus für ausgewählte Smartphones mit Samsung gleichziehen und 5 Jahre Updates ausliefern. Das beinhaltet 4 Jahre lang Android-Updates und ein zusätzliches Jahr Sicherheits-Updates obendrauf. Als Flaggschiff-Smartphone dürfte das OnePlus 11 mit Sicherheit dazugehören.

Einige der besten OnePlus-Smartphones im Rückblick: 

OnePlus – Die Smartphones im Überblick Abonniere uns
auf YouTube

OnePlus muss Verkaufsverbot aus dem Weg räumen

Ob schickes Design und Update-Garantie aber ausreichen, um in Deutschland an alte Erfolge anzuknüpfen, ist fraglich. Aktuell haben sowohl OnePlus als auch Oppo mit einem Verkaufsverbot zu kämpfen. Vorangegangen ist ein Patentstreit mit Nokia. Möchte OnePlus hierzulande wieder in die Erfolgsspur, sollte das Verkaufsverbot bis zum Release des OnePlus 11 aus dem Weg geräumt sein.