Punkte mit Spielen verdienen – das ist jetzt auch bei Payback möglich. In der neuen „Spielewelt“ der bekannten Bonus-App stehen dazu ein paar Games bereit. Spieler werden mit Punkten belohnt, die bares Geld wert sind. Das Angebot ist nur für Android-Besitzer gedacht, iPhone-Nutzer gehen leer aus.

 
Payback
Facts 

Bonus-App: Punkte mit Spielen bei Payback verdienen

Die Betreiber des Bonusprogramms Payback haben eine neue „Spielewelt“ in der Android-Variante ihrer App freigegeben. Interessierte Nutzer können sich über diesen Bereich mit Spielen versorgen. Der Clou an der Sache: Für das Spielen selbst gibt es Payback-Punkte, die frühestens nach sieben Tagen bei den über 680 Partnern in Deutschland eingelöst werden können – oder aber Kunden lassen sie sich als Geldbetrag auf ihr Konto auszahlen.

Punkte werden laut Payback für die Spielzeit und nicht den Spielerfolg vergeben. Wie viele Punkte es gibt, hängt von dem jeweiligen Game ab. Payback macht dazu keine detaillierten Angaben. Zudem wird darauf verwiesen, dass es durchaus vorkommen kann, dass gar keine Spiele-Apps zur Verfügung stehen. Das „Empfehlungssystem“ von Payback bestimmt laut Ankündigung, „ob eine App für dich in Frage kommt“ (Quelle: Payback).

Im Rahmen von Promotionszeiträumen kann sich die Punktzahl zum Vorteil der Nutzer verändern. Wichtig zu wissen: Um die gesammelten Punkte tatsächlich nutzen zu können, muss das jeweilige Spiel auf dem Handy bleiben. Payback zufolge findet keine Punktegutschrift statt, wenn Nutzer das Spiel vorher deinstallieren.

So funktioniert das Bonusprogramm von Payback:

Fragen und Antworten zu Payback Abonniere uns
auf YouTube

Payback verspricht Datenschutz in der „Spielewelt“

Zur Überwachung der Spielzeit benötigt die Android-App zusätzliche Berechtigungen auf dem Handy. Das dürfte auch der Grund sein, warum keine iPhone-Variante bereitsteht. Für Payback sei der Datenschutz aber „Ehrensache“. Persönliche Daten sollen nur dann verarbeitet werden, falls diese für das Angebot erforderlich sind.