Wer WhatsApp viel verwendet und sich intensiv in Gruppenchats mitteilt, dürfte bald ein Problem bekommen. Sowohl für Nutzerinnen und Nutzer von Android-Smartphones als auch von iPhones wird das Teilen in Gruppenchats limitiert. WhatsApp möchte so ein großes Problem lösen.

 
WhatsApp
Facts 

WhatsApp limitiert das Weiterleiten an Gruppenchats

In WhatsApp herrschen viele Freiheiten. Das sorgt dafür, dass diese von Menschen ausgenutzt werden. Deswegen reagiert das Unternehmen und schränkt die Weiterleitung von Nachrichten in Gruppenchats ordentlich ein. Bisher ist es so, dass ihr etwas an mehrere Gruppenchats gleichzeitig teilen könnt. Diese Möglichkeit entfällt bald. Schon jetzt wurde in den Beta-Versionen von WhatsApp für Android und iOS das Limit eingeführt. Versucht ihr etwas an mehrere Gruppen gleichzeitig zu teilen, funktioniert das nicht mehr. Die Weiterleitung wird auf eine Gruppe beschränkt (Quelle: WABetaInfo).

Das Limit betrifft zunächst WhatsApp-Nutzer der aktuellsten Beta-Versionen. Diese können bereits jetzt nicht mehr so viel teilen. Diese Einschränkung wird sicher zeitnah auf die finalen Versionen umgestellt. Ziel ist es, dass sich Fake-News nicht so schnell verbreiten. Wer jetzt über WhatsApp Falschinformationen teilen möchte, der muss einen viel größeren Aufwand betreiben. Das gilt in erster Linie für Nachrichten, die bereits einmal weitergeleitet wurden. Besonders dann ist die Gefahr nämlich sehr groß, dass die schon weitergeleitet Nachricht gar nicht erst vom Weiterleitenden gelesen und einfach weitergeschickt wurde.

Die besten WhatsApp-Alternativen im Überblick:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp bohrt Sprachnachrichten ordentlich auf

Während WhatsApp eine Funktion einschränkt, gibt es bei Sprachnachrichten gleich sechs neue Funktionen dazu. Damit werden viele Nachteile beim Versand von Sprachnachrichten beseitigt. So könnt ihr Sprachnachrichten bald auch abhören, während ihr den Chat mit der Person oder Gruppe verlasst. Außerdem könnt ihr die Aufnahme von Sprachnachrichten pausieren. So entstehen keine unnötigen Pausen, die den Empfänger nerven.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.