Das Pixel 6 könnte nur der Anfang sein, denn Gerüchte um ein faltbares Handy aus dem Hause Google halten sich hartnäckig. Nun sind erste Bilder aufgetaucht, auf denen das Pixel Fold zumindest als Render zu sehen ist. Ähnlichkeiten zum Pixel 6 und dem Samsung Galaxy Z Fold 3 sind kaum zu übersehen.

 
Google
Facts 

Google steht kurz vor der Veröffentlichung des Pixel 6. Neben dem mehr oder weniger herkömmlichen Smartphone könnte der Hersteller aber auch in einem anderen Bereich auf sich aufmerksam machen wollen. Schon länger gibt es Gerüchte, dass Google an einem faltbaren Handy arbeitet. Zuletzt wurden Berichte dadurch befeuert, dass Google den Fokus bei Android 12.1 ganz auf Falt-Smartphone legen wird.

Google Pixel Fold: Render zeigen Falt-Handy

Wie ein Pixel Fold aussehen könnte, hat sich nun der Designer Waqar Khan gefragt. Ihm zufolge wird das Pixel Fold über ein aufklappbares Display verfügen, das auf eine Diagonale von 7,6 Zoll kommt und dabei auf „Ultra Thin Glas“ setzt (Quelle: LetsGoDigital). Ganz wie bei bestehenden Smartphones dieser Art dürfte es auf ein LTPO-Panel mit einer variablen Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz hinauslaufen. Insgesamt erinnert die Front an das Galaxy Z Fold 3 von Samsung.

Die Rückseite erinnert an das Pixel 6. Bild: LetsGoDigital

Dass es sich dennoch um ein Google-Handy handelt, macht vor allem die Rückseite deutlich. Hier dürfte der Konzern die Designsprache des Pixel 6 übernehmen. Möglicherweise kommt auch eine Unter-Display-Kamera zum Einsatz, um das Haupt-Display unterbrechungsfrei zu gestalten. Ein zweites Display an der Front soll es auch geben.

Was wir von Samsungs Varianten halten, erfahrt ihr im Video:

Samsung Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3 im Hands-On: Noch nicht ganz Mainstream Abonniere uns
auf YouTube

Pixel Fold: Falt-Handy mit Google-Prozessor?

Beim Prozessor des Pixel Fold könnte Google zum hauseigenen Tensor greifen, der im Pixel 6 sein Debüt geben wird. Angeblich soll das Handy noch im Jahr 2021 offiziell präsentiert werden.