Die Nintendo Switch hat den Markt für Handheld-Konsolen vor ein paar Jahren auf ein völlig neues Level gebracht. Viele andere Hersteller haben versucht, in dieser Zeit Konkurrenzprodukte zu entwickeln, die in die gleiche Kerbe schlagen. Auch Lenovo arbeitet an einem vielversprechenden Gerät auf Android-Basis, wie ein neues Leak beweist.

Lenovo Legion Play: Details zu mysteriösem Handheld geleakt

Ende des Jahres bringt Valve mit dem Steam Deck seine hauseigene Switch-Alternative für PC-Spieler auf dem Markt, die viele Fans mit Spannung erwarten. Doch auch andere Hersteller haben den Handheld-Trend erkannt und erste Prototypen entwickelt, vom denen jedoch nur die wenigsten das Licht der Welt erblickt haben.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Auch Lenovo scheint an einem eigenen Gaming-Handheld auf Android-Basis zu arbeiten, wie ein aktuelles Leak beweist, das erste Bilder des Handhelds und einige Informationen bereithält:

Laut den gesammelten Informationen scheint Lenovo ursprünglich geplant zu haben, die Android-Handheld-Konsole bereits zum MWC 2021 anzukündigen – doch während der Messe war das Gerät nirgends zu finden.

Zwei Analog-Sticks, Xbox-typische Knöpfe auf der rechten, ein Digi-Pad auf der linken Seite, zwei Schultertasten, eine Lautstärke-Wippe am oberen Konsolenrand, zwei Lautsprecher am unteren Rand, ein Home-Button und ein Knopf mit dem hauseigenen Legion-Logo – beim Design des Handhelds hat sich Lenovo ganz klar von den Produkten der Konkurrenz inspirieren lassen.

Geladen wird die Konsole über einen USB-C-Anschluss auf der unteren Seite, auf der sich zudem auch ein Klinkenanschluss und ein Mikrofon befinden (Quelle: Android Authority).

In wenigen Tagen erscheint die neue OLED-Switch. Was sich bei der neuen Handheld-Konsole geändert hat, verraten wir euch im Video: 

Nintendo Switch OLED: Alle Details im Überblick Abonniere uns
auf YouTube

Technische Details des Handhelds ebenfalls aufgetaucht

Auch eine offizielle Produktbeschreibung des Lenovo Legion Play wurde entdeckt, die weitere Details des Handhelds verrät:

„Lenovo Legion Play wurde für AAA-Spiele entwickelt und ist die erste Android-Cloud-Gaming-Konsole. Mit der Konsole können Benutzer Hunderte von Cloud-Spielen spielen, ihre Spielebibliothek streamen oder mobile Spiele spielen. (...) Sie verfügt über ein 7 Zoll großes 16:9-FHD-Display, HDR 10, integrierte Controller, zwei Lautsprecher und einen 7.000-mAh-Akku, um das beste Spielerlebnis zu bieten. Unser Entwicklerprogramm ist offen für alle Spieleentwickler. Demnächst in ausgewählten Märkten erhältlich.“

Die Android-Konsole ist also vor allem dafür gedacht, um sie zum Streamen von Spielen via Google Stadia, xCloud, GeForce Now oder anderen Diensten zu nutzen.

Einige Informationen lässt jedoch auch die Produktbeschreibung vermissen. So wird nicht ersichtlich, was für ein Chipsatz in der Handheld-Konsole verbaut ist, wie viel RAM und internen Speicher sie hat. Da die Konsole vor allem fürs Cloud-Gaming gedacht ist, ist jedoch davon auszugehen, dass keine High-End-Hardware im Handheld steckt.

Was ebenfalls bislang noch nicht bekannt ist, ist der angepeilte Verkaufspreis der Lenovo Legion Play, falls die Konsole überhaupt erscheinen sollte. Schließlich arbeitet Lenovo mit NEC auch an der LaVie Mini – eine weitere Switch-Alternative, die Anfang des Jahres offiziell vorgestellt wurde. Sollte es neue Infos zum Android-Handheld von Lenovo geben, halten wir euch auf dem Laufenden.