Die ersten Verkaufszahlen zur PlayStation 5 zeigen, welche Konsolen-Version zum Release als Favorit hervorgeht. Zudem präsentieren sie jetzt schon den millionenfachen Erfolg der Next-Gen von Sony.

 

PlayStation 5

Facts 

Wie hoch sind die Verkaufszahlen der PS5?

Laut einem Bericht von VGChartz hat sich die PlayStation 5 zum Release weltweit insgesamt zwischen 2,1 Millionen und 2,5 Millionen Mal verkauft. Diese geschätzten Verkaufszahlen setzen sich aus den verkauften Einheiten am 12. November und 19. November zusammen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Nichts für die PS5: Diese 7 PS4-Spiele kriegt ihr auf der Next-Gen-Konsole nicht zum Laufen

Die Next-Gen-Konsole erschien am 12. November in Nordamerika, Japan, Australien, Neuseeland, Singapur und Südkorea. Eine Woche darauf feierte die PS5 auch in Europa und dem Rest der Welt ihren Release. Unter den gesamten Verkaufszahlen konnte sich auch schon ein klarer Favorit unter den beiden PS5-Versionen herausstellen.

Die für 499 Euro erhältliche PS5-Version mit Laufwerk mache unter den Gesamtzahlen 75 Prozent der verkauften Konsolen aus. Die günstigere digitale PS5 für 399 Euro sei demnach nur von 25 Prozent der Spieler gewählt worden.

Den Löwenanteil der bis zu 2,5 Millionen veräußerten Konsolen mache dabei der Release am 12. November aus. An diesem Tag gingen zwischen 1,3 Millionen und 1,6 Millionen PS5-Exemplare über die digitale Ladentheke.  Der 19. November glänze mit einer Anzahl zwischen 800.000 bis 900.000 Next-Gen-Konsolen.

Doch wo liegt Deutschland im Vergleich? Deutsche Konsolen-Spieler haben am 19. November für etwa 140.000 verkaufte Einheiten gesorgt. Wie viele davon wohl an nervige Bots verloren gegangen sind? Organisierte Gruppen haben offen gelegt, dass sie im großen Stil tausende Konsolen für den Weiterverkauf gebunkert haben.

Solltet ihr bisher keine PS5 ergattert haben können, empfehlen wir euch regelmäßig in unserer praktischen Übersicht vorbeizuschauen. Dort haben wir euch die besten Online-Shops aufgelistet, bei denen ihr die PS5 bestellen könnt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Konkurrent Microsoft habe zum Vergleich nicht ganz so erfolgreich abgeschnitten. Die Xbox Series X/S habe sich „nur“ zwischen 1,1 Millionen und 1,4 Millionen Mal verkauft. Die PS5-Zahlen der Vorbesteller-Phasen im September sind in dieser Aufstellung nicht enthalten. Demnach kann davon ausgegangen werden, dass die totalen Verkaufszahlen der Konsole noch um einiges höher sein dürften.