Huawei wird heute das Mate 40 Pro offiziell vorstellen. Die Erwartungen sind groß, immerhin ist es das neue High-End-Modell, das direkt mit einem neuen Prozessor und verbesserter Kamera punkten möchte. Preislich sollte Huawei sich wegen der fehlenden Google-Dienste deutlich nach unten korrigieren – dem ist scheinbar nicht so, wie Amazon nun vorab enthüllt hat.

 

Huawei

Facts 

Huawei Mate 40 Pro soll 1.199 Euro kosten

Huawei scheint einfach so weiter zu machen, als wäre in den letzten Monaten seit dem US-Bann nichts passiert – zumindest was die Preispolitik bei High-End-Handys angeht. Amazon hat nämlich Stunden vor der offiziellen Präsentation den Preis des neuen Top-Handys verraten. Stolze 1.199 Euro soll das Huawei Mate 40 Pro laut Amazon kosten. Das wären einfach 100 Euro mehr als beim Vorgänger. Bereits diesen hohen Preis haben wir im Test vom Huawei Mate 30 Pro bemängelt, da sich der Kauf des Handys ohne Google-Dienste einfach nicht lohnt – obwohl das Handy an sich sehr gut abgeschnitten hat.

Amazon hat die Produktseite zwar wieder entfernt, durch einen Screenshot gibt es aber einen Beleg dafür – und weitere Details. So soll das Huawei Mate 40 Pro mit einem 6,67-Zoll-OLED-Display ausgestattet sein. Zudem gibt es eine 50-MP-Ultra-Vision-Kamera, 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher. Es kommt leider nur Android 10 mit EMUI 11 zum Einsatz. Huawei hat es also auch beim neusten Smartphone nicht geschafft, dieses direkt mit Android 11 auszustatten. Genau da zeigen sich schon die Nachteile, die man bei anderen Handys spürt. Android-Updates für Huawei-Handys, selbst mit Google-Diensten, werden zum Problem. Wir können uns kaum vorstellen, dass sich viele das Huawei Mate 40 Pro zum Preis von 1.199 Euro kaufen werden.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Der Vorgänger im Video:

Huawei Mate 30 Pro im Hands-On: Alles, was du über das Smartphone wissen musst

Huawei wird heute nicht nur das Mate 40 Pro und vielleicht weitere Versionen dieses Handys vorstellen, sondern auch andere Hardware. Es wird nämlich erstmals ein Studio-Kopfhörer erwartet. Bose und Sony aber auch Apple, die bald ebenfalls so einen Kopfhörer enthüllen wollen, dürften damit harte Konkurrenz bekommen. Spätestens dann wird sich zeigen, ob der Preis von 1.199 Euro für das Huawei Mate 40 Pro stimmt.