Huawei, ZTE und andere ausländische Anbieter sind vom Aufbau des 5G-Netzes in einem EU-Land ausgeschlossen worden. In „zentralen Funktionen“ sollen nur heimische Unternehmen den Nachfolger von LTE landesweit ermöglichen. In Deutschland sieht man die Sache ähnlich, aber nicht ganz so streng.

 

Huawei

Facts 

Schweden untersagt Huawei und ZTE 5G-Aufbau

Für Huawei wird die Luft in Sachen 5G immer dünner. Nachdem bereits mehrere Länder verkündet haben, auf den chinesischen Anbieter verzichten zu wollen, folgt nun auch Schweden dem gleichen Weg. Auch wenn sich der Schlag nicht direkt gegen Huawei, sondern im Grunde gegen alle ausländischen Unternehmen richtet, dürfte besonders Huawei betroffen sein.

Der schwedischen Regierung zufolge, bestehend aus Sozialdemokraten und Grünen, sollen „zentrale Funktionen im Netzwerk“ nicht mehr vom Ausland abhängig gemacht werden. Stattdessen soll ausschließlich auf Technik von Ericsson gesetzt werden, einem schwedischen Netzausrüster. Ziel sei es, „Schwedens Sicherheit keinen Schaden zuzufügen“. Intern soll bereits von einer „Lex Ericsson“ gesprochen werden, da kein anderes Unternehmen von der Entscheidung profitieren wird.

5G-Tarife bei der Telekom anschauen

Huawei hat laut golem.de bereits reagiert und gibt sich überrascht. Man sei „enttäuscht über die Lizenzbedingungen“. Die Entscheidung der schwedischen Regierung solle nun sorgsam geprüft werden. Möglicherweise könnte das auf eine Klage vonseiten Huaweis hindeuten.

Fragen und Antworten rund um 5G gibt es hier im Video:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen?

5G-Netz in Deutschland: Huawei nicht ausgeschlossen

In Deutschland ist Huawei zumindest prinzipiell nicht vom Aufbau des 5G-Netzes ausgeschlossen worden. Sicherheitsvorschriften der Bundesregierung sehen aber vor, dass Vorgänge stärker überwacht werden sollen. Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica (o2) werden auch weiterhin mit Huawei zusammenarbeiten, was auch daran liegt, dass Angebote der Konkurrenz teurer sind als die des chinesischen Herstellers. Im Kernnetz möchte man aber auf Ausrüstung von Huawei verzichten.

In den USA, Australien und Großbritannien hingegen darf Huawei beim 5G-Aufbau nicht mitmischen. Insbesondere die USA werfen Huawei vor, über Netztechnik Spionage betreiben zu können. Beweise dafür wurden bislang aber nicht vorgelegt. Die US-Regierung drängt Verbündete von Huawei, beim 5G-Netz Abstand zu nehmen.