RTL wird in Zukunft sein Angebot erheblich vergrößern. Dafür ist nun die notwendige Genehmigung erteilt worden. Um neue Inhalte zu präsentieren und die Zuschauer zu versorgen, will der Medienkonzern noch stärker auf das Internet setzen. Ob das gelingt, ist unklar.

Die RTL Television GmbH steht vor einer Neuausrichtung: Vom traditionellen Fernsehgeschäft will man sich zwar nicht abwenden, aber anscheinend sieht man in anderen Medien erhebliches Potenzial. Wie jetzt bekannt geworden ist, hat der Konzern die Genehmigung erhalten, komplett neue Formate im Internet auszuspielen. Dazu wird eine eigene Marke ins Leben gerufen, mit der man die Sendungen aus dem analogen Fernsehen digital weiterdrehen und ergänzen will.

Genehmigung ist da: RTL kann umfassende Livestreams starten

Dafür hat die für den Medienkonzern zuständige Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) grünes Licht gegeben. Die RTL Television GmbH habe „die unbefristete Zulassung zur Veranstaltung und bundesweiten Online-Verbreitung des Streaming-Angebots ‚RTL.de LIVE‘“ erhalten, erklärt die NLM in einer Mitteilung. Das Programm werde ausschließlich im Internet und per Livestream übertragen. Als Ausspielkanäle nennt die Behörde unter anderem TV NOW, rtl.de, sport.de sowie die Social-Media-Kanäle von RTL und seinen Marken.

Es sei geplant, „mit unterschiedlichen linearen, wiederkehrenden Sendeformaten live über Ereignisse zu berichten und relevante Themen rund um die Nachrichten und diverse Magazinangebote sowie Unterhaltungsformate aufzugreifen“, so die NLM. So will RTL auch das journalistische Profil weiter schärfen. Dafür sieht der Konzern das Internet und speziell Livestreams als Medium der Wahl an. Die neuen Inhalte sollen also das bereits bekannte Programm erweitern, unterstützen, vertiefen. Das gilt auch für Erfolgsformate wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ – hier stellte der Sender kürzlich die neuen Kandidaten vor und weckte eher mäßige Begeisterung – sowie weitere Reality-TV-Sendungen. Dort seien beispielsweise zusätzliche Interviews und Hintergrundberichte geplant.

Fire TV Stick 4K bei Amazon ansehen

Im Video zeigen wir einige hilfreiche Tipps zum Fire TV Stick:

Tipps für deinen Amazon Fire TV Stick – TECHtipp

Nicht nur RTL sieht Livestream als Zukunftsformat

Ganz neu ist die Idee von RTL nicht: So betreibt etwa die Bild bereits Live-Berichterstattung online. Wann die Ausstrahlung von RTL.de Live starten wird, ist bisher nicht bekannt. Zuvor wurde das neue Format bereits bei rtl.de und ntv.de getestet. Wie das Angebot bei den Zuschauern ankommt, bleibt abzuwarten.