Der Launch der Next-Gen-Konsolen macht noch einmal deutlich, wie wichtig Speicherplatz ist. Bei immer größer werdenden Spielen kann es schwierig werden, abzuwägen, welche Games man auf seiner Konsole installiert. Noch schwieriger wird es, wenn ein Teil des Platzes von einem mysteriösen Speicherstand belegt wird.

 

PlayStation 5

Facts 

PS5: Abstriche beim Speicherplatz

Bei immer größer werdenden Spielen ist es zum Balanceakt geworden, seinen Speicher sinnvoll und nach Belieben zu füllen. Von den gelisteten 825 GB Speicher der PS5 habt ihr am Ende lediglich Zugriff auf 667.2 GB. Das ist jetzt allerdings nichts Seltenes, immerhin benötigt die Konsole auch Platz für das System und Schlüsselfunktionen.

Wenn ihr inzwischen glücklicher Besitzer einer PlayStation 5 seid, wird euch aufgefallen sein, dass euer gesamter Speicherplatz aufgeteilt ist. In Games and Apps, Media Gallery sowie Saved Data. Es gibt allerdings einen weiteren Punkt und der nennt sich „Other“. Dieser Speicherplatz sticht deswegen ins Auge, weil er nicht selten ordentlich Platz auf der Konsole einnimmt und man eigentlich gar nicht weiß, für was.

PS5: Spieler rätseln über den Speicherplatz

Laut der Seite Kotaku steht Other „für Systemdaten, die das ordnungsgemäße Funktionieren von Spielen und Anwendungen erforderlich sind.“ Wie viel Speicherplatz dieser benötigt, hängt „davon ab, wie deine Konsole genutzt wird“. Das ergibt schon Sinn, dennoch sind rund 120 GB nach dem Installieren von Spielen wie Call of Duty: Black Ops Cold War, unter dem Punkt Other schon immens. Bei anderen Spielen ist die Zahl nicht so hoch, variiert aber von 9 bis rund 60 GB.

Solltet ihr euch also mal fragen, warum ihr weniger Speicherplatz frei habt als vermutet, empfehlen wir euch, einen Blick auf eure Auflistung zu werfen.

Wie gut kommt ihr denn bisher mit dem Speicherplatz zurecht? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt es uns in die Kommentare.