Mit dem Realme X50 Pro 5G wurde nun ein neues High-End-Handy vorgestellt, dass deutlich günstiger als die der Konkurrenz werden dürfte. Viel Wert hat der chinesische Hersteller auf den Akku gelegt – doch auch die weitere Ausstattung kann sich sehen lassen.

 

Oppo

Facts 

Realme X50 Pro 5G: Preiswertes Flaggschiff kommt

Mit einem Livestream hat Realme sein neues Flaggschiff der Öffentlichkeit präsentiert. Beim Realme X50 Pro 5G soll sich um das am besten ausgestattete Handy des Herstellers jemals handeln, das auch in den Benchmarks die bisherigen Smartphones von Realme in den Schatten stellt. Preislich gesehen dürfte es ebenfalls interessant werden, wobei bislang für Europa nur die spanischen Preise bekannt gemacht wurden.

Eines der Highlights ist das AMOLED-Display, das auf eine Diagonale von 6,44 Zoll kommt und über eine Bildwiederholrate von 90 Hertz verfügt. Ein Fingerabdruckscanner ist im Bildschirm selbst integriert, das Format des Screens kommt auf ein Seitenverhältnis von 20 zu 9. Die Entsperrung durch den Besitzer soll nach 0,27 Sekunden geschehen.

Dass es sich beim Realme X50 Pro 5G wirklich um ein Tophandy handelt, macht unter anderem der Prozessor deutlich. Hier hat sich der Hersteller für den Snapdragon 865 mitsamt 5G-Modul entschieden, dem bis zu 12 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die interne Kapazität liegt zwischen 128 und 256 GB, Android 10 ist vorinstalliert.

Mehr zum Handy gibt es hier im offiziellen Trailer:

Trailer zum Realme X50 Pro 5G

Realme X50 Pro 5G: In 35 Minuten aufgeladen

Beim Akku geht Realme in die Vollen und verbaut eine Batterie, die nach Angaben des Herstellers bereits nach 35 Minuten vollständig aufgeladen ist. 60 Prozent Ladung sollen nach 20 Minuten erreicht sein. Der Schnelllademodus versorgt das Handy mit 65 Watt und ist damit auf einem Level mit Oppos SuperVOOC. Eine schnellere Energieversorgung bei Handys gibt es derzeit nicht. Realme war als Untermarke von Oppo gestartet, gehört nun direkt zum Mutterkonzern BBK Electronics.

Realme-Handys bei Amazon anschauen

Bei den Kameras hat Realme ebenfalls nicht gespart und rückseitig eine Quad-Kamera verbaut. Die Hauptlinse von Samsung erlaubt Bilder mit bis zu 64 MP, hinzu kommt noch ein Ultraweitwinkel (8 MP, 119 Grad), eine Telelinse (12 MP) mit zweifacher optischer Vergrößerung sowie eine Portraitlinse, die monochrom aufnimmt.

Vorne kommen zwei Selfie-Kameras zum Einsatz, die sich hinter einer Einlassung im Display mehr oder weniger verstecken. Die maximale Auflösung liegt hier bei 32 MP (Weitwinkel) und 8 MP (Ultraweitwinkel). Letztgenannter verfügt über ein Sichtfeld von 105 Grad.

Realme X50 Pro 5G: Ab 550 Euro in Europa

Wie viel der chinesische Hersteller für das Handy hierzulande genau haben möchte, wurde noch nicht verraten. Gegenüber The Verge gab das Unternehmen aber bereits bekannt, dass das Realme X50 Pro 5G in einfachster Version ab 550 Euro zu haben sein wird. Mit 12 GB RAM und 256 GB ROM soll das Smartphone für 650 Euro im April 2020 in den Farben Moss Green und Rust Red in den Handel kommen – und wäre damit deutlich günstiger als das Galaxy S20 von Samsung. Von einer offiziellen Veröffentlichung in Deutschland ist auszugehen.