Das Samsung Galaxy A51 verfügt über einen Dual-SIM-Slot und kann so mit zwei SIM-Karten gleichzeitig genutzt werden. Zum Glück geht das nicht zu Lasten der Speichererweiterung. GIGA erklärt euch, welche SIM-Karten ihr nutzen könnt und wie das Feature funktioniert.

 

Samsung Galaxy A51

Facts 

Wer zwei SIM-Karten verwenden will, um etwa Privat- und Geschäftsanrufe zu trennen, der wird sich über das Dual-SIM-Feature des Samsung Galaxy A51 freuen.

Hier könnt ihr euch das schicke A51 ansehen:

Samsung Galaxy A51: Mittelklasse-König sucht Nachfolger

Samsung Galaxy A51: Dual-SIM und die richtige Karte

Samsung verwendet beim Galaxy A51 nicht den weit verbreiteten „Hybrid-Slot“. Ihr müsst euch also nicht zwischen zwei SIM-Karten oder einer Speichererweiterung entscheiden, sondern könnt beides haben. Dazu hat das A51 einen extralangen Einschub-Slot, in den ihr gleichzeitig eine microSD-Speicherkarte und zwei SIM-Karten einschieben könnt.

Damit könnt ihr zwei SIMs im Nano-Format (4FF) einsetzen und benutzen. Gleichzeitig lässt sich der Speicher mit einer microSD noch bis zu 512 GB aufrüsten.

Die beiden SIMs lassen sich dann parallel nutzen, sodass ihr gleichzeitig Anrufe auf zwei Nummern erwarten könnt.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
SIM-Karten-Größen im Vergleich: Micro, Mini, Nano, alle Formate

So funktioniert Dual-SIM beim Samsung Galaxy A51

Durch die Dual-SIM-Technik habt ihr die Möglichkeit, gleichzeitig unter zwei Telefonnummern erreichbar zu sein, zwei Netze zu nutzen oder Telefonie und Surfen auf zwei Tarife aufzuteilen.

Ihr könnt etwa eine SIM mit einem günstigen Surf-Tarif wählen, während ihr euch für die Telefonie ein anderes Netz wählt. Oder nutzt die SIMs zweier Länder, um im Ausland günstiger unterwegs zu sein.

Von der Funktionsweise her ist die Technik denkbar einfach. Beim Empfang ist alles wie immer: Wer die Nummer kennt oder eure Messenger-Kennung, erreicht euch problemlos. Bei ausgehenden Gesprächen, SMS aber auch Messenger-Chats müsst ihr etwas mitdenken. Vor einem abgehenden Telefonat müsst ihr wählen, von welcher Nummer, über welche SIM in welchem Netz der Anruf rausgeht. Auch bei einer SMS müsst ihr das entscheiden.

Die Dual-SIM-Technik des Galaxy A51 bedeutet gleichzeitig auch, dass ihr zwei Messenger wie etwa WhatsApp gleichzeitig nutzen könnt. Ihr müsst also etwas aufpassen, wem ihr über welche Messenger-Instanz ihr schreibt.

Dual-SIM hat also nicht nur Vorteile. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Technik mehr Strom verbraucht. Es werden zwei Sende- und Empfangseinheiten gleichzeitig betrieben und deshalb hat so ein Handy auch zwei IMEI-Nummern.

Aber wenn ihr euch einmal an die Technik gewöhnt habt, werdet ihr die Vorteile zu schätzen wissen. Ihr könnt damit Geschäft und Privatleben oder Arbeit und Freunde bestens auseinanderhalten. Ihr könnt eine SIM zeitweise deaktivieren und seid dann für einen bestimmten Kreis an Kontakten nicht mehr erreichbar. Und günstige SIM-Angebote gibt es ja jederzeit.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?