Wie funktioniert Dual-SIM? – Einfach erklärt

Robert Schanze 1

Dual-SIM bedeutet, dass ihr zwei SIM-Karten in ein Smartphone stecken könnt. Allerdings gibt es verschiedene Varianten von Dual-SIM mit und ohne Hybrid-Slot. Wir erklären, wie Dual-SIM mit den unterschiedlichen Typen funktioniert.

Wie funktioniert Dual-SIM? – Einfach erklärt
Bildquelle: Samsung.

Was ist Dual-SIM?

Wenn euer Smartphone Dual-SIM unterstützt, hat es zwei Einschübe/Platzhalter für SIM-Karten. Das heißt euer Handy kann zwei Telefonnummern haben – allerdings nur selten auch gleichzeitig aktiv. Standard war lange Zeit nur ein Einschub (Single-SIM). Mittlerweile haben immer mehr Smartphones eine Dual-SIM-Funktion.

Vorteile Nachteile / Einschränkungen
Man kann zwei Telefonnummern auf einem Handy nutzen (Privat, Beruf). Unter Umständen verbraucht das Handy mehr Energie.
Vorteile von zwei Tarifen kombinieren (Betrieb von einer deutschen SIM-Karte zum Telefonieren und einer ausländischen SIM-Karte für günstiges mobiles Datenvolumen). Ein SIM-Slot hat in der Regel eine geringere Internetgeschwindigkeit (nur 3G oder 2G statt LTE).
In der Regel ist nur eine der SIM-Karten für WhatsApp nutzbar, da sich Apps nur einmal pro Telefon installieren lassen. Ausnahme: Huawei-Smartphones mit Apptwin-Funktion.

Dual-SIM: Eine SIM für Anrufe, eine SIM für mobiles Internet

Meistens lassen sich die beiden SIM-Karten NICHT gleichzeitig und vollwertig nutzen:

  • Bei dem Smartphone Moto G4 Play beispielsweise wählt ihr in den Einstellungen aus, welche SIM-Karte für Anrufe und SMS, und welche für die mobile Internetverbindung genutzt wird.
  • Über beide Telefonnummern immer gleichzeitig erreichbar zu sein, funktioniert hier nicht.

Welche Dual-SIM-Varianten gibt es?

  • Hybrid-Slot: Ihr könnt entweder eine SIM-Karte und eine microSD-Karte nutzen ODER zwei SIM-Karten.
  • Zwei SIM-Slots: Ihr könnt zwei SIM-Karten und je nach Modell noch eine microSD-Karte nutzen.
  • Gleichzeitiger Dual-SIM-Betrieb: Ihr seid unter beiden SIM-Karten gleichzeitig telefonisch erreichbar (selten!). Dazu benötigt das Smartphone zwei Transceiver (kombiniertes Sende- und Empfangsgerät). Alternativ richtet man eine Rufumleitung ein.

Oft ist es nicht ersichtlich, ob ein Smartphone mit Dual-SIM auch beide SIM-Karten für Anrufe gleichzeitig aktiv schalten kann. Hier fragt ihr vorher lieber beim Händler oder Hersteller nach. Unter Umständen hilft auch eine Google-Suche. Das ist aber oft nicht sehr zuverlässig.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Tschüss, Displaylücke: Die 8 + 1 besten Smartphones ohne Notch.

Wie funktioniert Dual-SIM?

  1. In der Regel stellt ihr in den Einstellungen ein, welche SIM-Karte für die mobile Internetverbindung und welche für Anrufe und Co. zuständig ist.
  2. Manche Handys fragen vor einem Anruf oder einer SMS, welche SIM-Karte hierfür genutzt werden soll.
  3. Sofern euer Smartphone zwei Tranceiver hat (oder eine Rufumleitung eingerichtet ist), ihr mit der Haupt-SIM telefoniert und ein Anruf über die zweite SIM-Karte eingeht, hört ihr ein Klopfsignal. Ihr könnt das aktuelle Telefonat dann im Hintergrund halten und das neue Telefonat annehmen.

Dual-SIM-Handys sind daher ideal, um private und berufliche Kontakte zu trennen und/oder die Vorteile zweier Telefon-Tarife zu kombinieren (günstiges mobiles Datenvolumen mit ausländischer SIM-Karte, normales Telefonieren mit deutscher SIM-Karte).

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Obwohl viele im Alltag mittlerweile Video-Calls über ihre Smartphones tätigen, gibt es immer noch einen Markt für Webcams. Besonders Streaming auf Plattformen wie Twitch hat die Nachfrage erhöht. Aber auch für Videotelefonie mit besserer Qualität sind die kleinen USB-Kameras weiterhin notwendig. GIGA hat für euch eine Auswahl der besten Webcams 2019 für verschiedene Einsatzbereiche getroffen, die einen Blick wert...
    Robert Kägler
  • Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Kaum sind die neue Ryzen-3000-Prozessoren an den Start gegangen, gibt es bereits die ersten Gerüchte zur nächsten CPU-Generation von AMD. Die soll im Vergleich zu den aktuellen Chips zwar nochmal ordentlich an Leistung zulegen, einen gewaltigen Sprung wie zuletzt sollte man aber trotzdem nicht erwarten. 
    Robert Kohlick
* Werbung