Samsung macht die A-Klasse-Smartphones von Jahr zu Jahr immer besser. Beim Galaxy A54 soll Samsung einen kleinen Rückschritt machen, der aber nicht zum Nachteil für euch werden muss. Die Kamera könnte dadurch sogar besser werden.

Samsung Galaxy A54 verliert 64-MP-Kamera

Die A-Klasse-Handys von Samsung haben in den letzten Jahren immer wieder Eigenschaften von den Premium-Handys der S-Klasse übernommen. Da wären als positive Beispiele die wasserdichten Eigenschaften und die 64-MP-Kamera zu nennen. Doch es wurden auch negative Dinge übernommen, wie beispielsweise der Wegfall der Klinkenbuchse oder des Netzteils aus dem Lieferumfang. Beim Galaxy A54 soll Samsung die Hauptkamera von 64 MP auf nur noch 50 MP verringern (Quelle: GalaxyClub). Was zunächst nach einer Enttäuschung klingt, muss aber keine werden.

Die Anzahl der Megapixel eines Kamerasensors haben noch nie etwas darüber ausgesagt, wie gut die Fotos damit werden. Tatsächlich ist es viel wichtiger, wie groß der Sensor und die einzelnen Pixel sind. Dadurch zeigt sich erst, wie viel Licht eingefangen wird und wie gut Bilder in schwierigen Lichtverhältnissen werden. Da aktuell noch keine genauen Details zum verbauten Sensor bekannt sind, bis auf die Auflösung von 50 MP, solltet ihr damit rechnen, dass die Kamera eher besser wird und nicht schlechter. Zumal Samsung von Jahr zu Jahr im Bereich der Software stärker wird und so das Optimum aus Fotos herausholen kann. In Kombination mit einem leistungsstärkeren Prozessor könnte die Bildqualität also deutlich besser werden.

Die aktuellen Galaxy-A-Smartphones von Samsung im Video:

Samsung Galaxy A53 5G und A33 5G: Highlight vorgestellt

Vorstellung im März 2023 erwartet

Samsung wird das Galaxy A54 mit großer Wahrscheinlichkeit im März 2023 enthüllen, also genau ein Jahr nach dem Galaxy A53 (Test). In den kommenden Monaten dürften also immer mehr Details zu den Mittelklasse-Handys auftauchen. Samsung muss dafür sorgen, dass die Smartphones attraktiver werden. Zuletzt lagen nämlich Millionen Stück unverkauft weltweit in den Lagern herum. Es muss also ein zusätzlicher Kaufanreiz her. Eine bessere Kamera wäre definitiv einer.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.