5.000 mAh sind anscheinend nicht genug: Das nicht gerade günstige Sony Xperia 1 IV hat in einer umfangreichen Akku-Analyse von DxOMark schlicht versagt. Schon nach wenigen Stunden im WLAN macht das Handy schlapp, so das überraschende Fazit. Am Ende hat es nur für Platz 91 von 96 gereicht.

 
Sony
Facts 

Sony Xperia 1 IV mit schlechtem Akku-Ergebnis

Für sein Xperia 1 IV, das im Juni 2022 veröffentlicht wurde, möchte Sony im offiziellen Store die stolze Summe von 1.399,00 Euro haben. Bei einem derart hohen Preis sollten Kunden eigentlich ein echtes Top-Smartphone erwarten können. Die durchaus imposanten Spezifikationen des Smartphones täuschen aber, meinen die Experten von DxOMark nach einem umfangreichen Akku-Test.

Das Sony Xperia 1 IV hat bei der Analyse schlecht abgeschnitten. Genauer hat es nur für den 91. Platz in der Bestenliste gereicht – bei insgesamt 96 getesteten Smartphones (Quelle: DxOMark). Obwohl der Akku im Vergleich zum Vorgänger von 4.500 auf 5.000 mAh vergrößert wurde, enttäusche die Laufzeit im alltäglichen Gebrauch.

Den Testern zufolge hält das Handy beim Surfen im WLAN-Netz gerade mal sieben Stunden durch, bevor es wieder an die Steckdose muss. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S22 Ultra kommt auf eine doppelt so lange Laufzeit mit einer Akkuladung. Selbst mit dem iPhone 12 Mini und seiner deutlich kleineren Batterie (2.227 mAh) aus dem Jahr 2020 kann das Sony Xperia 1 IV anscheinend nicht mithalten.

Alles zum Sony Xperia 1 IV im Video:

Sony Xperia 1 IV: Alle Details zum neuen High-End-Smartphone

Xperia 1 IV: Starke Auflösung, schlechter Akku

Das Sony-Flaggschiff verfügt über ein OLED-Display, das auf eine starke 4K-Auflösung und eine Bildwiederholrate von 120 Hz verweisen kann. Gerade die 3.840 x 1.644 Bildpunkte und die Tatsache, dass sich die Bildwiederholrate nicht automatisch reduziert, dürften für die schlechte Position im Vergleich mit verantwortlich sein. Andere Hersteller setzen oft auf LTPO-AMOLED-Displays, bei denen je nach Nutzung des Handys ein flexibler Wert zwischen 1 und 120 Hz verwendet wird.