Samsung Galaxy S11 und Note 11 sollen auf der Kippe stehen – aus gutem Grund

Peter Hryciuk 3

Samsung soll laut neuesten Informationen vor einer schweren Entscheidung stehen, die das Galaxy S11 und Galaxy Note 11 für 2020 betreffen. Es geht um eine komplette Neuausrichtung, die alle High-End-Smartphones von Samsung betreffen würden – auch das faltbare Handy Galaxy Fold.

Samsung Galaxy S11 und Note 11 sollen auf der Kippe stehen – aus gutem Grund

Samsung Galaxy S11 und Note 11 im ersten Halbjahr 2020 vereint?

Profi-Leaker Evan Blass hat spannende Informationen von seiner Quelle bei Samsung veröffentlicht. Demnach soll der südkoreanische Hersteller darüber nachdenken, das Galaxy S11 und Galaxy Note 11 in einem „Galaxy One“-Smartphone zu vereinen. Das soll aber nicht heißen, dass das Galaxy Note 11 nicht erscheint, sondern dass die Modelle unter einem Namen zur gleichen Zeit vorgestellt werden. Samsung würde also in der ersten Jahreshälfte Galaxy-S- und Galaxy-Note-Smartphones unter einem neuen Namen ankündigen. Für das Galaxy S11 dürfte sich kaum etwas ändern, bis auf den Namen. Das Galaxy Note würde ein halbes Jahr früher erscheinen – und einen neuen Namen erhalten.

Der Grund dafür liegt auf der Hand. Die Galaxy-S- und Galaxy-Note-Modelle unterscheiden sich kaum mehr – bis auf das Design und den S Pen. Samsung könnte eine einheitliche Linie schaffen und beispielsweise ein „Galaxy One Se“, „Galaxy One S“, „Galaxy One S Plus“ und „Galaxy One Note“ im Februar 2020 enthüllen. Die Bezeichnungen sind aber nur von uns erdacht, um zu zeigen, wie so etwas aussehen könnte. Doch was passiert im zweiten Halbjahr?

Samsung Galaxy S10 bei Amazon kaufen *

So gut ist die neue Kamera des Samsung Galaxy Note 10 Plus:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Samsung Galaxy Note 10 Plus im Kamera-Test: Mein Wunsch geht in Erfüllung.

Samsung Galaxy Fold soll Galaxy Note ersetzen

Laut Evan Blass soll in der zweiten Jahreshälfte das Galaxy Fold die Hauptrolle im High-End-Sektor spielen. Das Falt-Smartphone soll wohl die Erwartungen erfüllen und endlich auch haltbar sein. Demnach will Samsung den zweiten Teil des Jahres voll auf diese neue Technologie setzen. Gut möglich, dass es mit der Zeit dann nicht nur ein Galaxy Fold gibt, sondern mehrere Ausführungen, um unterschiedliche Käufergruppen anzusprechen.

Offiziell bestätigt sind diese Informationen natürlich nicht. Bereits im letzten Jahr gab es Gerüchte, wonach das Galaxy S10 und Note 10 vereint werden sollen. Mit dem Galaxy Fold gibt es aber nun einen guten Grund, wieso das so passieren könnte. Was würdet ihr davon halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung