In ein paar Tagen ist es soweit. „The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ erscheint für die Nintendo Switch. Der Game-Boy-Klassiker von 1993 kommt in einem neuen Gewand und versetzt mein Fangirl-Herz in Verzückung. Heute hat Nintendo einen neuen Trailer veröffentlicht, der süßer nicht hätte sein können.

Lieber Herr Nintendo, können sie bitte aufhören mich zu quälen? Ich möchte es jetzt spielen. Jetzt. Denn wenn ich diesen Trailer sehe, bin ich wieder das kleine ungeduldige Mädchen, das mit ihrem Game Boy Classic, der viel zu groß für ihre Hände ist, auf der Couch sitzt und ihre Mutter anfleht, die verdammte Hotline anzurufen, damit sie das Rätsel lösen kann, mit dem sie die letzten Stunden verbracht hat. Zum Glück gibt es heute das Internet – ändert trotzdem nichts daran, dass ich bis zum Release des Spieles noch bis zum 20. September warten muss.

Ein neues altes Abenteuer beginnt

Im neuen Trailer begibst du dich zusammen mit Link auf ein Abenteuer auf der geheimnisvollen Insel „Cocolint“, die voller Sandstrände, Sümpfe, Wüsten und lebhaft bewohnter Dörfer ist. Außerdem zeigt er dir die zahlreichen Stadtbewohner und Kreaturen, die die Insel beherbergt. Neben einem Krokodil mit einem Hang zum Malen und einer unberechenbaren Hexe, gibt sich auch das süßeste Walross die Ehre. Des Weiteren triffst du auf Widersacher, die du bereits aus Super Marios Abenteuern kennst: Gumbas, Kettenhunde und Piranha-Pflanzen.

Wer nach dem Trailer noch schlechte Laune hat, hat ein Herz aus Stein. Echt jetzt.

Nicht nur der Look des Remakes ist überzeugend, auch auf die Umsetzung der vielen Features kann man gespannt sein. So zeigt der Trailer dir ebenfalls eine Auswahl von Links liebsten Gadgets: Neben Schwert und Schild kommen das beliebte Kraftarmband, die Pegasus Stiefel, die Schaufel, den Bumerang, den Enterhaken und viele mehr nicht zu kurz.

Du kannst dich auf knifflige Rätsel und packende Bossfights freuen, die mit der Hilfe von all diesen Werkzeuge sicherlich kein Problem darstellen werden. Außerdem wirst du angeln, über Stromschnellen sliden und natürlich auch das (in der Redaktion mehr oder weniger beliebte) Kranspiel spielen können.

Das ist noch nicht alles

Als neues Feature wird es einen Dungeon-Baukasten auf Basis von freigeschalteten Räumen/Bausteinen geben. Gleichzeitig mit dem Spiel erscheint ein Link amiibo, das den neuen Grafikstil anfassbar macht.

The Legend of Zelda: Link’s Awakening wird am 20. September auf der Nintendo Switch erscheinen und wir können es kaum erwarten diesen Klassiker im neuen Gewand zu spielen.

Wer sich mental schon einmal auf das neue Remake einstellen möchte, sollte einen Blick in diesen Artikel investieren:

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
The Legend of Zelda: 21 Fakten über Zelda, die du wissen musst

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.