Mit dem Galaxy S21 FE hat Samsung ein sehr ordentliches Handy vorgelegt. Kurz nach dem Start mehren sich nun allerdings Berichte genervter Nutzer – denn das Display hat Schwierigkeiten mit der Bildwiederholrate. Diese könnten aber mit einem Software-Update aus der Welt geschafft werden.

 
Samsung Electronics
Facts 

Galaxy S21 FE: Samsung-Handy mit Display-Problemen

Das Galaxy S21 FE ist nach langer Wartezeit im Januar 2022 veröffentlicht worden. Uns hat das Handy im Test überzeugt, auch wenn es durchaus etwas günstiger sein könnte. Wie sich jetzt herausstellt, haben Nutzer nicht nur mit dem Preis, sondern auch mit einem ziemlich nervigen Problem zu kämpfen. Das Handy scheint sich nämlich teilweise langsamer zu geben, als es eigentlich ist. Das hat mit der Bildwiederholfrequenz zu tun.

Beim Galaxy S21 FE hat sich Samsung nicht für eine variable Bildrate entschieden. Stattdessen kommen entweder 60 oder 120 Hertz zum Einsatz. Genau hier hat sich aber wohl ein Fehler eingeschlichen, wie Nutzerberichte nahelegen. Die Bildwiederholfrequenz des AMOLED-Displays rutscht doch manchmal unter 60 Hertz, was jede Animation langsam erscheinen lässt (Quelle: SamMobile).

Betroffene Nutzer helfen sich derzeit mit einer einfachen Zwischenlösung. Es reicht demnach bereits aus, den Bildschirm kurz aus- und dann wieder anzuschalten. Da das aber im Alltag etwas lästig sein kann, hoffen Nutzer nun auf eine echte Lösung von Samsung. Diese könnte in Form eines kleinen Software-Updates bereitgestellt werden. Ob und wann diese erscheint, steht allerdings noch nicht fest. Von einem Hardware-Problem ist zum Glück nicht auszugehen.

Das halten wir vom Galaxy S21 FE:

Samsung Galaxy S21 FE im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S21 FE für 699 statt 749 Euro

Obwohl erst seit einem Monat auf dem Markt, ist der Preis für das Samsung-Smartphone bereits gesunken. Lag die unverbindliche Preisempfehlung noch bei 749 Euro, ist das 128-GB-Modell jetzt schon für 699 Euro zu bekommen (bei Amazon ansehen).