Samsung kopiert sich selbst: Beim Galaxy Tab S8 will der südkoreanische Hersteller offenbar das Erfolgsrezept seiner Smartphones auch auf Tablets übertragen. Käufer erhalten so zwar mehr Auswahl, könnten aber auch tiefer in die Tasche greifen müssen.

 

Samsung Electronics

Facts 

Seit einigen Jahren bietet Samsung seine Galaxy-S-Serie in drei Ausführungen an: Dem Standardmodell steht eine größere Plus-Variante und eine Ultra-Ausführung zur Seite. Damit soll jeder potenzielle Käufer angesprochen und bedient werden. Diese Strategie scheint der Elektronikkonzern bald auch auf das Galaxy Tab S8 ausweiten zu wollen.

Samsung Galaxy Tab S8 soll in drei Ausführungen erscheinen

Das legt ein Tweet des bekannten Insiders „Ice Universe“ auf Twitter nahe, der davon spricht, dass das Galaxy Tab S8, Galaxy Tab S8 Plus und Galaxy Tab S8 Ultra sich zügig mit 45 Watt aufladen lassen. Außerdem soll in allen drei Tablets der neue Snapdragon 898 von Qualcomm verbaut sein. Varianten mit Exynos-2200-Chip, wie sie Samsung etwa bei den europäischen Versionen der Galaxy-S21-Serie anbietet, soll es hingegen nicht geben.

Sollten sich diese Informationen bewahrheiten, wäre das ein großer Bruch mit Samsungs bisheriger Tablet-Strategie. In der jüngeren Vergangenheit brachte das Unternehmen seine Spitzen-Tablets in jeweils zwei Versionen auf den Markt: Einmal als reguläre Version und einmal als etwas größere und oft auch besser ausgestattete Plus-Variante. So hat das aktuelle Galaxy Tab S7 Plus mit 12,4-Zoll-Bildschirm zum Beispiel ein OLED-Display mit 120 Hz an Bord, worauf das kleinere 11-Zoll-Modell verzichten muss. Hier steht nur ein LC-Display zur Verfügung.

Das Galaxy Tab S7 im Video

Samsung Galaxy Tab S7: Features vorgestellt

Wird Samsung das Ultra-Modell bevorzugen?

Auch wenn mehr Auswahl per se erstmal erfreulich ist, zeigt die Galaxy-S21-Serie auch die Schattenseiten dieses Ansatzes. So sind das Galaxy S21 und das Galaxy S21 Plus deutlich schlechter ausgestattet als das Ultra-Modell der Smartphone-Reihe. Glasgehäuse und schärferes WQHD-Display sind nur dem Galaxy S21 Ultra vorbehalten – zu einem deutlich teureren Preis. Es steht zu befürchten, dass Samsung das Galaxy Tab S8 Ultra ähnlich bevorzugen und sich High-End-Features extra bezahlen lassen könnte.