In den letzten Jahren sind die Megapixel für Smartphone-Kameras wieder sprunghaft angestiegen. Besonders im Android-Sektor wird gern mit großen Zahlen wie 108-MP-Kameras geworben. Bald sollen erste Smartphones mit 200-MP-Kameras erscheinen. Doch da hört der Pixel-Wahnsinn noch nicht auf.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung arbeitet an 450-MP-Kamera

Samsung hat bereits vor einiger Zeit eine 200-MP-Kamera vorgestellt. Die erste Generation hat aber keine Abnehmer gefunden. Nicht einmal Samsung hat die Kamera verbaut, sondern ist bei der 108-MP-Kamera geblieben. Motorola wird aber bald ein 200-MP-Smartphone vorstellen und damit die Konkurrenz bei der Anzahl der Pixel übertrumpfen. Doch da ist noch nicht Schluss. Samsung soll bereits an einer 450-MP-Kamera arbeiten (Quelle: GalaxyClub).

Samsung hat sich nämlich die Bezeichnung „Hexa²pixel“ in Korea und Europa gesichert. Zwar gibt es auf den ersten Blick keine Beziehung zu Smartphone-Kameras, doch es lässt sich über die Bezeichnung ableiten. Dabei sollen 32 Pixel zu einem Pixel zusammengefasst werden, um die Bildqualität beim Fotografieren zu verbessern. Damit würde man auf eine Auflösung 450 MP kommen. Aktuell ist das natürlich noch etwas Spekulation, doch Samsung hat auch schon 200-MP-Kameras gebaut und eine 450-MP-Kamera wäre theoretisch auch möglich.

Das kann die neue 200-MP-Kamera von Samsung:

Samsung zeigt, was die 200-MP-Kamera für Smartphones drauf hat

Wird die Bildqualität dadurch besser?

Das ist die große Frage, die man nicht so pauschal beantworten kann. 108-MP-Kameras sind in Sachen Schärfe besser als geringer aufgelöste Kameras, haben dafür aber auch in einigen Situationen ihre Schwierigkeiten. Besonders wenn man Objekte relativ nah fotografiert. Wie das bei der 200-MP-Kamera sein wird, muss man sich nach dem Start des Motorola-Handys anschauen. 450-MP-Handys sind dann noch einmal eine ganz andere Liga. Xiaomi hatte sich beim 12S Ultra beispielsweise wieder für eine 50-MP-Kamera entschieden, um die Bildqualität im Vergleich zum Vorgänger mit 108-MP-Kamera zu verbessern. Mehr ist also nicht immer besser. Wir sind trotzdem gespannt, was aus dem „Hexa²pixel“ wird.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.