Was Sony im kommenden Jahr bei Xperia-Smartphones wohl vorhat, zeigt ein neuer Leak. Mit fünf Modellen ist zu rechnen, von denen das Xperia 1 V, Xperia 5 V und vielleicht das „Xperia Pro 2023“ mit dem Top-Prozessor Snapdragon 8 Gen 2 ausgestattet sein wird.

Sony: Leak zu fünf Xperia-Handys

Das wollte Sony sicher noch geheim halten: Einem neuen Leak zufolge plant der japanische Hersteller im kommenden Jahr mit fünf Xperia-Smartphones. Auch wenn viele Details zu den Handys noch unklar sind, stehen immerhin schon Infos zu dem verwendeten Prozessoren bereit. Demnach setzt Sony ausschließlich auf Prozessoren von Qualcomm.

Bei den wahrscheinlich geplanten Modellen Xperia 1 V und Xperia 5 V sowie beim möglichen „Xperia Pro 2023“ soll der Top-Prozessor Snapdragon 8 Gen 2 zu finden sein, der unter anderem auch beim Samsung Galaxy S23 erwartet wird. Ob das eine Handy unter der Bezeichnung „Xperia Pro 2023“ oder vielleicht als „Xperia Pro-II“ vermarktet wird, weiß derzeit nur Sony selbst. Der Vorgänger machte mit seinem 1-Zoll-Kamerasensor auf sich aufmerksam.

Die weiteren für 2023 geplanten Handys dürften das Xperia 10 V und das kleine Xperia Ace IV sein. Beim Xperia 10 V könnte dann der Snapdragon 6 Gen 1 als Prozessor verwendet werden, während das Kompakt-Smartphone Xperia Ace IV auf den schwächeren Snapdragon 4 Gen 1 setzt.

In dem Leak ist beim Xperia Ace IV von zwei Modellen die Rede. Eines davon könnte für Sonys Heimatmarkt Japan bestimmt sein, während eine abgewandelte Version global in den Verkauf gegeben wird (Quelle: SumahoDigest).

Alles zum aktuellen Sony Xperia 1 IV im Video:

Sony Xperia 1 IV: Alle Details zum neuen High-End-Smartphone

Neue Sony-Handys: Besserer Fingerabdrucksensor?

Sony verbaut den Fingerabdrucksensor bei Handys traditionell im Powerbutton. Das könnte sich aber zumindest bei manchen der kommenden Smartphones ändern und der Sensor im Display platziert werden. Bei Handys der Xperia-1- und Xperia-5-Reihe gab es in der Vergangenheit häufiger Berichte, dass Fingerabdrücke nicht immer erkannt werden.