Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Spart euch die Eintrittskarte: Disney+ schnappt sich aktuellen Kinofilm

Spart euch die Eintrittskarte: Disney+ schnappt sich aktuellen Kinofilm

Aktuelle Kinofilm sind bei Disney+ keine Seltenheit. (© IMAGO / MiS)
Anzeige

Kino macht Spaß, geht aber auch ganz schön ins Geld. Teuer wird's dann vor allem für Familien. Die können sich die Ausgabe jetzt aber direkt sparen, zeigt Disney+ doch bereits schon Anfang Oktober eine illustre Horrorkomödie, die gegenwärtig sogar noch in den Kinos läuft.

„Geistervilla“: Aktuell noch im Kino, ab Anfang Oktober bei Disney+

Nach nur reichlich zwei Monaten im Kino zeigt Disney+ bereits ab dem 4. Oktober die Horrorkomödie „Geistervilla“ im eigenen Streaming-Angebot. Im Kino ist der Film erst seit dem 27. Juli hierzulande zu erleben (bei Disney+ ab 04.10.2023 ansehen).

Anzeige

Noch heute läuft die Geister-Komödie hier und da im Lichtspielhaus. Wer jedoch Disney+ abonniert hat, der kann sich das Kinoticket fortan sparen und muss für die Streaming-Premiere nicht mehr lange warten.

Kleiner Tipp noch: Noch bis zum 20. September lässt sich Disney+ probeweise für nur 1,99 Euro pro Monat für drei Monate abonnieren. Wer danach nicht den vollen Preis zahlen möchte, darf nur nicht vergessen, vorher zu kündigen (Angebot ansehen).

Anzeige

Werft einen Blick in den Trailer:

Geistervilla - Trailer Deutsch

Doch warum zeigt Disney+ den Film eigentlich schon so früh? Wahrscheinlich hegt man nicht mehr große Hoffnungen auf entsprechende Kinoeinnahmen. Bisher konnte „Geistervilla“ nämlich nur etwas mehr als 105 Millionen US-Dollar einspielen. Bei Produktionskosten jenseits der 150 Millionen US-Dollar macht dies aus der Horrorkomödie bedauerlicherweise ein ziemliches Verlustgeschäft für das Filmstudio.

Anzeige

Da hilft auch nicht das Star-Aufgebot von Größen wie unter anderem Tiffany Haddish, Owen Wilson, Danny DeVito, Jared Leto oder auch der Horror-Queen Jamie Lee Curtis.

Polarisierende Kritiken: Am besten selber schauen

Doch auf was lassen sich die Zuschauer da am Ende überhaupt ein? „Geistervilla“ ist quasi die Neuverfilmung einer gleichnamigen Attraktion in Disneyland (im englischsprachigen Original „Haunted Mansion“) äquivalent zu den „Pirates of the Caribbean“. Bereits vor 20 Jahren versuchte sich Disney darin, den Stoff zu verfilmen und scheiterte kläglich.

Wie gut ist also der zweite Versuch? Die gute Nachricht: Immerhin besser als das Original mit Eddie Murphy aus dem Jahr 2003. Der erste Versuch erreicht bei der IMDb nur schwache 5,1 Punkte und erschreckende 13 Prozent bei Rotten Tomatoes.

Anzeige

Die diesjährige Neuverfilmung bringt es da schon immerhin auf respektable 6,2 Punkte. Die Profis von Rotten Tomatoes zeigen sich weniger gnädig. Nur 38 Prozent der Profi-Kritiker fanden den Film toll. Die Zuschauer sind hingegen zufriedener. Ganze 84 Prozent von ihnen fanden „Geistervilla“ gar nicht mal so schlecht.

Also wieder einer dieser Filme, bei denen Kritiker- und Zuschauermeinung stark auseinandergehen. Ein guter Grund, sich ab dem 4. Oktober bei Disney+ eine eigene Meinung zu bilden, ohne jedoch viel Geld hierfür ausgeben zu müssen.

Anzeige