Hups! Noch bevor Samsung seine neue SSD offiziell ankündigen konnte, hat Amazon die ersten Eigenschaften des schnellen Speichers aus Versehen geleakt. Ein Detail fällt dabei besonders ins Auge – und dürfte einen neuen Rekord aufstellen. 

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung 870 QVO: Neue SSD bietet bis zu 8 TB Speicherplatz

SSDs von Samsung dominieren bereits seit Jahren die Bestseller-Listen – und das obwohl die Flash-Speicher im Vergleich zu anderen Anbietern oftmals etwas teurer sind. Um auch im „gut und günstig“-Segment Fuß zu fassen, stellte Samsung Ende 2018 mit der 860 QVO eine SSD vor, die bis zu 4 TB Speicherplatz bot, aber dennoch verhältnismäßig preiswert angeboten wurde.

Der Plan scheint aufgegangen zu sein, denn wenn man einem neuen Leak auf Amazon Glauben schenkt, scheint das koreanische Unternehmen bereits kurz vor der Veröffentlichung des Nachfolgers zu stehen. Auf der Seite des Versandriesen fand sich kurzzeitig ein Eintrag über die Samsung 870 QVO. Die entsprechende Webseite wurde inzwischen zwar wieder offline genommen, kann jedoch immer noch über den Google-Cache aufgerufen werden.

Was direkt ins Auge fällt: Die neue Version der QVO-SSD wird auch mit einer Speicherkapazität von 8 TB angeboten. Zum Vergleich: Das aktuelle Modell, die 860 QVO, gibt es maximal mit 4 TB Speicher zu kaufen. Samsung verdoppelt damit nicht nur den maximalen Speicher seiner SSD, sondern bietet somit auch als einziger Hersteller eine derart große SSD für Privatanwender an. Zwar gibt es auch andere Modelle, die bereits eine derartige Größe besitzen, diese werden jedoch hauptsächlich für den Einbau in Servern und Rechenzentren genutzt.

SSD-Bestseller auf Amazon anschauen

SSDs beschleunigen nicht nur euren PC, sondern verkürzen auch die Ladezeiten auf Konsolen:

TECH.tipp: SSD Upgrade für die PlayStation 4 (Pro)

Samsung 870 QVO: Preise und Verfügbarkeit

Laut Heise sollen die kleineren Versionen der Samsung 870 QVO mit 1, 2 und 4 TB Speicher bereits Ende Juni ausgeliefert werden, die 8-TB-Version wird wahrscheinlich zwei Monate später an den Start gehen. Die Preise lagen im US-Shop von Amazon je nach gewähltem Modell zwischen 130 und maximal 900 US-Dollar. In Deutschland dürften sie sich an denen des aktuellen Modells orientieren.