Die „The Last of Us 2“-Entwickler ergänzten das Spiel kürzlich mit weiteren Modi, mit denen ihr euer Können auf die Probe stellen könnt. Spieler stellten nun fest, dass sich auf den höheren Schwierigkeitsgraden das Ende des Spiels ändert.

 

The Last Of Us 2

Facts 
The Last Of Us 2
"The Last of Us 2"-Entwickler belohnen emsige Spieler mit geheimen Ende.

Mit dem Grounded-Update erhielt The Last of Us 2 verschiedene Modi hinzu, mit denen der Schwierigkeitsgrad des Spiels verändert werden kann. So könnt ihr den Schwierigkeitsgrad auf Grounded erhöhen, wodurch die Ressourcen knapper und feindliche Gegner tödlicher werden oder den Modus Permadeath auswählen. Übersteht ihr die Herausforderung, werdet ihr mit alternativen Credits belohnt.

Naughty Dog hat zahlreiche Easter Eggs versteckt. 

The Last of Us 2: Alternative „Enden“

„The Last of Us 2“-Fans haben im Laufe des Spiels neue Details entdeckt. So stellten sie zum Beispiel am Ende des Spiels leichte Veränderungen fest, wenn verschiedene Modi verwendet wurden. Achtung! Der eine oder andere Spoiler könnte folgen.

Von einem alternativen Ende wurde auch Twitter-Nutzer Michael überrascht. Er gab an, dass er das Spiel im Grounded-Modus gespielt hat und dadurch ein Lied von Joel zu hören bekam. Bei „Future Days“ handelt es sich um einen Titel, den er für Ellie gesungen hat und der für die eine oder andere Träne gesorgt hat. Es gibt aber ein weiteres Ende. Ein Kommentar verrät, dass man beim überstandenen Permadeath-Modus dem Lied „Through the Valley“ lauschen darf.

Wenn ihr das Spiel noch nicht besitzt, nutzt gerne folgenden Button, der führt euch direkt zur Produktseite im PlayStation Store.

Naughty Dog ist gut darin, dem Spiel kleine Details hinzuzufügen, die ihr auf der Reise mit Ellie und den anderen Charakteren entdecken könnt. Vielleicht findet ihr auch noch das eine oder andere Geheimnis.