Bei Ubisoft werden einige Spiele ausgemustert. Durch die Abschaltung der Server stehen die Online-Dienste von älteren Teilen der Reihen Assassin's Creed, Far Cry, Anno und Splinter Cell bald nicht mehr zur Verfügung.

 

Ubisoft

Facts 

Falls ihr euch in den folgenden Spielen unbedingt noch mal in den Multiplayer stürzen oder noch einige Achievements freischalten wollt, solltet ihr euch besser beeilen. Zwar haben alle zwölf Spiele schon mindestens ein Jahrzehnt auf dem Buckel, doch werden viele noch von einer kleinen, aber treuen Community gespielt. Dennoch muss Ubisoft von Zeit zu Zeit Spiele vom Netz nehmen, wie der Publisher in einem Foren-Post erläutert.

Assassin's Creed: 11 Easter Eggs & Mysterien

Die Abschaltung der Server bedeutet zum einen das Wegfallen der (Online-)Multiplayer-Modi dieser Spiele, aber auch Funktionen von Uplay Connect sind nicht mehr verfügbar. Das bedeutet, es gibt keine Spielerstatistiken mehr, ihr könnt durch die Spiele keine Units (Ubisoft-Währung) mehr bekommen und auch die Belohnungen in den Spielen sind deaktiviert. Ebenfalls nicht mehr verfügbar sind die freischaltbaren Inhalte der Spiele (ULC). Für PC-Spieler verschwinden selbst bereits freigeschaltete Inhalte, Konsolen-Spieler behalten diese, solange sie auf der Konsole noch gespeichert sind.

Die Server der folgenden Ubisoft-Spiele werden dieses Jahr abgeschaltet.

Wann Ghost Recon und die drei Rainbow-Six-Spiele vom Netz gehen, ist noch nicht bekannt, die Server der anderen Spieler werden am 1. Juni 2021 abgeschaltet. Falls es den Online-Part eines Klassikers trifft, der euch sehr am Herzen liegt, habt ihr also noch ein wenig Zeit für eine letzte Partie ... bis hoffentlich findige Modder das Spiel dann wieder zum Leben erwecken.