Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Von Samsung abgeschaut: Google spendiert Pixel 8 Pro geniale Funktion

Von Samsung abgeschaut: Google spendiert Pixel 8 Pro geniale Funktion

Google möchte den Funktionsumfang seiner Pixel-Smartphones erweitern. (© GIGA)

Google wird im Herbst mit dem Pixel 8 und Pixel 8 Pro zwei neue Smartphones vorstellen, die laut neuesten Informationen um eine geniale Funktion erweitert werden sollen. Ganz neu ist das Feature dabei nicht, denn Samsung-Handys und -Tablets besitzen dieses bereits seit längerer Zeit.

 
Samsung Electronics
Facts 

Google Pixel 8 (Pro) soll Desktop-Modus erhalten

Google bringt mit jeder neuen Smartphone-Generation auch immer wieder neue Funktionen auf den Markt. Dieses Mal soll sich das Unternehmen bei Samsung etwas abgeschaut haben. Angeblich sollen das Pixel 8 und Pixel 8 Pro mit einem Desktop-Modus kommen, den ihr sicher schon von Samsung kennt. DeX ist dort auf vielen Smartphones und Tablets enthalten. Ihr könnt einen externen Monitor, eine Maus und Tastatur anschließen und das Handy als PC nutzen.

Anzeige

Das wird aber nur möglich, wenn Google den Anschluss von Monitoren über den USB-C-Port erlaubt. Das ist bei den aktuellen Modellen nicht möglich. Genau das soll sich beim Pixel 8 und Pixel 8 Pro aber ändern. Ihr werdet dann genau so wie bei einem Samsung-Handy einen Monitor anschließen können. Entsprechend geht die Quelle davon aus, dass Google einen Desktop-Modus entwickelt (Quelle: AndroidAuthority). Ansonsten bräuchte man diese Option nicht in einem Handy.

Der Desktop-Modus wäre auf für Pixel-Tablets interessant:

Das Pixel Tablet im Hands-On
Das Pixel Tablet im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Desktop-Modus auch für alte Pixel-Modelle?

Theoretisch könnte Google den Desktop-Modus auch für älteren Pixel-Geräte wie dem Pixel 6, Pixel 7 und Pixel Tablet veröffentlichen. Dort könnte die Funktion aber nur auf den Geräten laufen, nicht aber auf einem Monitor, der per USB-C-Port angeschlossen ist. Wäre die Software aber vorhanden, könnte sie zumindest auf einem Pixel Tablet einen großen Mehrwert bringen, wenn ihr dort eine Desktop-ähnliche Oberfläche hättet. Das alles sind aber bisher nur Spekulationen. Im Oktober werden die neuen Pixel-Geräte erwartet.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige