Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. WhatsApp schenkt ausgewählten Nutzern viel mehr Macht

WhatsApp schenkt ausgewählten Nutzern viel mehr Macht

Admins haben in WhatsApp jetzt viel mehr Möglichkeiten. (© GIGA)
Anzeige

WhatsApp wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert. Dieses Mal schaltet der Messenger für bestimmte Nutzer mehr Rechte frei, die dadurch erheblich mehr Macht über andere Menschen erhalten. Das kann positive, aber auch negative Auswirkungen auf den Messenger haben.

WhatsApp: Admins können alles löschen

Update vom 2. August 2022: Erste Admins können in der Testversion von WhatsApp alles löschen. Laut WABetaInfo wird die neue Funktion jetzt für einige Nutzerinnen und Nutzer ausgerollt. Der finale Rollout für alle steht noch aus.

Anzeige

Originalartikel:

Wer eine Gruppe in WhatsApp gründet und dort als Admin hinterlegt ist, der bekommt im Messenger viel mehr Macht. Bisher war es natürlich auch schon so, dass Gründer die Möglichkeit hatten, Mitglieder aus einer Gruppe zu entfernen, wenn diese sich nicht benehmen können. In der neuesten Beta-Version von WhatsApp erhalten sie aber deutlich mehr Macht. Dort können Admins nämlich alle Nachrichten löschen – auch dann, wenn der Admin die Nachricht nicht selbst geschrieben hat (Quelle: WABetaInfo).

Anzeige

Für Administratoren einer WhatsApp-Gruppe werden so natürlich neue Möglichkeiten geschaffen, Ordnung in eine Gruppe zu bringen. Ungewollte Nachrichten, Bilder, Videos oder Sprachnachrichten können so einfach von der für die Gruppe verantwortlichen Person gelöscht werden – egal wie alt die Inhalte sind. So kann man Ordnung schaffen, wenn sich einige Mitglieder nicht benehmen können, man diese aber nicht direkt aus der Gruppe entfernen möchte.

Andererseits kann ein Admin so natürlich auch Inhalte löschen, die ihm selbst nicht gefallen und so vielleicht auch bestimmte Dinge verschleiern. Löscht ein Admin etwas, dann wird dort nur noch angezeigt, dass es vom Admin gelöscht wurde. Man kann also nicht mehr feststellen, was dort gestanden hat, wenn man zu dem Zeitpunkt nicht zufällig einen Screenshot gemacht hat. Die Inhalte werden dann für alle automatisch gelöscht und sind nicht mehr sichtbar. Noch ist die Funktion in Entwicklung, sie soll aber wohl schon bald verfügbar sein.

Die besten WhatsApp-Alternativen:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp-Nutzer können auch Nachrichten löschen

Admins von WhatsApp-Gruppen erhalten so mehr Möglichkeiten. Normale Nutzerinnen und Nutzer von WhatsApp, die nur Mitglieder in Gruppen sind, können auch weiterhin ihre Nachrichten für eine bestimmte Zeit selbst löschen. An dieser Funktion ändert sich vorerst nichts.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige