WhatsApp ist der beliebteste Messenger auf der Welt und in Zeiten des Coronavirus oft auch die wichtigste Möglichkeit, den Kontakt zu halten. Das ist dem Unternehmen bewusst, wird aber auch von Betrügern missbraucht. Deswegen reagiert WhatsApp jetzt mit einer besonderen Maßnahme.

 

WhatsApp für Android

Facts 

WhatsApp kämpft gegen Fake-News zum Coronavirus

WhatsApp hebt im Blogeintrag hervor, dass die Menschen aufpassen sollen, welche Informationen sie teilen. Der Kampf gegen Fake-News und Betrüger ist besonders jetzt sehr schwer. WhatsApp fordert die Nutzer auf, nicht alles zu glauben und sich bei verlässlichen Quellen zu informieren. Als Quelle wird dabei in erster Linie die Weltgesundheitsorganisation und das Gesundheitsministerium des eigenen Landes genannt. Zudem sollen die Nutzer Fake-News melden und so aus der Welt schaffen. Nur so kann die Verunsicherung der Menschen reduziert werden.

Laut den Informationen von MobileSyrup hat WhatsApp aber auch eine Million US-Dollar eingeplant, um zusammen mit einem Netzwerk, das schnell und zuverlässig Fakten von News checkt, Fake-News zu verhindern. Es könnte also sein, dass bestimmte Quellen, Artikel oder Kettenbriefe auf einer schwarzen Liste landen und von euch dann nicht mehr geteilt werden können. Genaue Details dazu hat WhatsApp natürlich nicht genannt, damit sich die Quellen nicht daran anpassen können. Wichtig ist lediglich, dass ihr nur Informationen aus offiziellen Quellen teilt – wenn überhaupt.

Samsung-Handy bei Amazon kaufen

WhatsApp: Diese Möglichkeiten gibt es:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest.

WhatsApp will Menschen verbinden

WhatsApp ist sich seiner Verantwortung in Zeiten des Coronavirus bewusst und zeigt auf, wie der Messenger Menschen zusammenbringen kann. Die Kommunikation per Chat, Sprachanruf oder Videochat ist jederzeit gewährleistet und soll helfen, die soziale Isolation der Menschen zu reduzieren. WhatsApp nennt verschiedene Beispiele, wie sich Bürgermeister untereinander verständigen oder Gruppen gebildet werden, in denen Menschen geholfen wird, die nicht selbst einkaufen gehen können, da diese zu den Risikogruppen gehören. Nutzt die Möglichkeiten von WhatsApp, um den Menschen zu helfen, statt Fake-News zu verbreiten.