Während sich mit dem Mai-Update für Windows 10 recht wenig geändert hat, hat es die neueste Softwareaktualisierung wirklich in sich! Neben neuen Funktionen spendiert Microsoft seinem Start-Menü auch ein komplettes Facelifting. GIGA hat alle Neuerungen für euch im Überblick. 

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: So sieht das neue Startmenü wirklich aus

In der Vergangenheit gab es bereits zahlreiche Leaks, in denen wir einen ersten Blick auf das neue Design des Startmenüs von Windows 10 werfen konnten. Nun hat Microsoft eine neue Version für Windows-Insider zum Download bereitgestellt, die unter anderem genaue diese Änderungen umsetzt. Im offiziellen Blogeintrag wird fein säuberlich aufgelistet, was genau sich alles am Startmenü für Windows 10 ändert – das Ganze aber auch in einer kurzen Animation visualisiert:

Wie bereits vermutet, verabschiedet sich Microsoft von den unterschiedlich eingefärbten Hintergründen in den Live-Tiles und auch der blaue Background hinter den Logos in der App-Übersicht wurde entfernt. Stattdessen können Nutzer nun entweder ein Dark- oder Light-Theme nutzen – beide machen optisch auf den ersten Blick einen durchaus guten Eindruck.

Neue Funktionen in Windows 10: Das ändert sich mit dem Update

Doch nicht nur an das Startmenü hat Microsoft Hand angelegt. So gibt man nun Nutzern des neuen Edge-Browsers etwa die Möglichkeit, sich durch einzelne Tabs mit der Tastenkombination Alt+Tab zu klicken. Normalerweise kann man mit dem Befehl lediglich zwischen einzelnen Programmen / Fenstern hin und her wechseln, Microsoft hat das Prinzip nun auch auf seinen Browser angewandt.

Die neue Funktion ist standardmäßig aktiviert, wer sich daran stört, kann sie jederzeit über das Optionsmenü -> System -> Multitasking wieder rückgängig machen. Übrigens funktioniert dieser Befehl nur mit der Canary-Version oder dem Dev-Build des Edge-Browsers.

Günstigen Peis für Windows 10 auf Idealo finden

Diese praktischen Shortcuts in Windows 10 solltet ihr kennen: 

Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10

Personalisierung in Windows 10: Mehr Möglichkeiten für die Taskbar

Und auch die Taskbar wurde von Microsoft überarbeitet. Wer sich nun zum ersten Mal in Windows 10 einen Account erstellt und dabei sein Android-Smartphone oder Xbox-Live-Account verknüpft, bekommt eine etwas andere Taskbar angezeigt, wie auf dem Bild zu sehen:

Bestehende Windows-Accounts hingegen werden nicht automatisch angepasst – danke, Microsoft!

Systemsteuerung in Windows 10: Microsoft trägt das alte Menü langsam zu Grabe

Der wahrscheinlich langsamste Umzug aller Zeiten wird fortgesetzt. Bereits seit Jahren versucht Microsoft, nach und nach Funktionen aus der alten Systemsteuerung ins neue Einstellungs-Menü zu portieren. Das geht jedoch eher schleppend voran. Im neuen Insider-Update sind ab sofort alle Systeminformationen auf der „About“-Seite des System-Menüs zu finden:

Neues Update für Windows 10: So kommt ihr an die frische Version

Wer das neue Update schon jetzt herunterladen und ausprobieren will, muss sich beim Insider-Programm von Microsoft anmelden. Auf diese Weise erhaltet ihr Zugang zu den neuesten Vorab-Versionen von Windows 10 und könnt dem Hersteller rechtzeitig Feedback geben, bevor die entsprechenden Updates auf die Allgemeinheit losgelassen werden. Zudem müsst ihr euch für den entsprechenden Dev-Channel anmelden – denn diese neue Version befindet sich noch im aktiven Entwicklungszweig.

Wann das neue Design auch in die normale Version integriert wird, kann zu dieser Zeit noch niemand sagen. Sicher ist jedoch, dass bestimmt noch einige Monate ins Land gehen werden, bevor wir das Update auf unseren Systemen erwarten können.