Was ist das Windows 10 Insider Program? – Einfach erklärt

Robert Schanze

Mit Microsofts sogenanntem Insider Program lässt sich Windows 10 bereits vor dem offiziellen Release ausgiebig testen. Wir erklären, wer sich alles als Insider registrieren kann und warum Microsoft Windows 10 bereits vor Release zum kostenlosen Download anbietet.

Windows 10 Insider Program.

 Windows 10 kaufen*   Windows 10 im Test*

Als registrierter Insider könnt ihr schon vor Release eine Vorschau-Version von Windows 10 herunterladen und ausprobieren. Das gilt für die Desktop-Version als auch für die Smartphone-Version Windows 10 Mobile. Aber warum macht Microsoft das und wer kann alles ein Insider werden?

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Was ist das Windows 10 Insider Program? – Einfach erklärt

Microsoft bietet auf seiner Webseite das Insider Program an. Unter diesem Programm veröffentlicht der Konzern Vorschau-Versionen von Windows 10 als ISO-Dateien, die sich IT-Interessierte und Entwickler herunterladen und testen können –  etwa, indem sie Windows 10 in Virtualbox installieren.

Tipp: Auch wenn ihr die gewöhnliche Version von Windows 10 installiert habt, könnt ihr in den Update-Einstellungen weiterhin die Insider-Builds abrufen.

Bei den ISO-Dateien handelt es sich nicht um ein vollwertiges Windows 10. Es ist eine Vorschau-Version – die sogenannte Insider Preview – die sich noch in der Entwicklung befindet und an der Microsoft beständig weiterarbeitet – und zwar mit der Hilfe der Insider. Denn die Insider Preview sendet kontinuierlich Nutzungsdaten an Microsoft.

Anwender können aber auch selbst aktiv werden und Microsoft konkrete Vorschläge einreichen, um Windows 10 zu verbessern. Dazu nutzen sie einfach die vorinstallierte Feedback-App in Windows 10. Im Optimalfall berücksichtigt Microsoft die Vorschläge und sie werden dann in der finalen Version von Windows 10 umgesetzt. So hat der Konzern etwa neue Windows-10-Icons veröffentlicht, nachdem sich zu viele Nutzer über diese beschwert hatten.

Mit dem Feedback liefert Microsoft also nach und nach neue Vorschau-Versionen, die sogenannten Builds, die auch neue Funktionen beinhalten können. Insider aktualisieren auf die neuen Versionen dann aus Windows 10 heraus per Windows-Update. Und so geht das Ganze immer weiter bis Windows 10 fertig optimiert und stabil für das finale Release ist.

Windows 10: Insider Preview, Build und RTM – Unterschiede erklärt*

Wer kann alles Windows Insider werden?

Jeder kann Windows Insider werden, auch wenn sich das Programm in erster Linie an Entwickler richtet. Dazu braucht ihr nur ein Microsoft-Account erstellen und euch damit beim Insider Program anmelden. Danach könnt ihr die Insider Preview als ISO-Datei herunterladen und Windows 10 installieren, entweder als virtuelle Maschine in Virtualbox oder als Upgrade über euer bestehendes Betriebssystem. Letzteres ist allerdings nicht zu empfehlen, da die Insider Previews meist noch instabil und fehlerhaft sind.

Ein großer Vorteil des Windows Insider Program: Windows Insiders können Windows 10 kostenlos nutzen. Das geht aber nur, weil Microsoft das Insider Program auch nach dem Release von Windows 10 noch weiterlaufen lässt, um Feedback einzuholen. Auch haben die Windows-10-Previews keinen vollwertigen Lizenzkeys, sondern nur sogenannte Pre-Release-Keys, die nur solange gültig sind, bis Microsoft das Insider Program beendet. Außerdem müssen Nutzer regelmäßig auf neue Builds aktualisieren, sofern vorhanden, damit die Key-Gültigkeit weiter verlängert wird.

Natürlich könnt ihr das Windows 10 Insider Programm auch später wieder verlassen: Windows 10: Insider Program verlassen – So geht’s.

Windows 10 als Insider gratis und legal nutzen, auch ohne Key*

Das solltet ihr zu Windows 10 wissen:

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung