Delayed Launcher im Auto-Start: Ist das notwendig?

Martin Maciej

Beim Start von Windows werden bereits zahlreiche Programme im Hintergrund geladen, die einerseits essentiell für die Arbeit sind, in einigen Fällen jedoch nur einen Start weiterer Programme und Dienste beschleunigen sollen. Häufig findet sich im Autostart der Eintrag „Delayed Launcher“.

Worum handelt es sich hierbei? Und ist der Eintrag „Delayed Launcher“ in den Autostart-Diensten notwendig?

Windows 10 Problembehandlung.

Was macht der Delayed Launcher (iastoriconlaunch.exe)?

iastoriconlaunch.exe
Alternativ wird der Dienst auch als „iastoriconlaunch.exe“ bezeichnet. Der Dienst stammt direkt von Intel.

  • Vorab ist zu sagen, dass es sich beim „Delayed Launcher“ um keinen Virus oder ein anderes schädliches Programm handelt.
  • Der „Delayed Launcher“ gehört zur „Intel Rapid Recovery Technology“.
  • Dieser Service kann herangezogen werden, wenn man ein Backup des Systems erstellen will.
  • Das Tool hilft z.B., wenn es zu einem Systemfehler in Zusammenhang mit dem Dateisystem gekommen ist, oder wenn Viren den Boot-Prozess manipulieren wollen.
  • Zudem können Festplatten mit dem Programm verwaltet und organisiert werden.
  • Weiterhin optimiert die „Intel Rapid Storage Technology“ die Performance von Systemprozessen.

Im Regelfall sollte der Dienst im Autostart belassen werden, um Probleme bei der Arbeit am PC zu vermeiden und um auf die Wiederherstellungsfeatures bei Konflikten zugreifen zu können.

Informationen zu weiteren Diensten unter Windows:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Hey Microsoft, warum sieht Windows 10 nicht so aus?

Delayed Launcher gehört zu Intel

Versierte Nutzer und Anwender, die andere Tools für das System-Backup nutzen, können auf eigene Gefahr auch auf den Delayed-Launcher verzichten.

Sollten Fehler im Zusammenhang mit dem Delayed-Launcher auftreten, liegt vermutlich ein Konlifkt in der Windows-Registry vor. In den meisten Fällen können Tools wie „Glary Utilities“ helfen. Auch ein Windows-Update hilft dabei, den Dienst aktuell zu halten, um Fehler oder Bugs zu vermeiden.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!
Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung