Mit Windows 11 wurde der Nachfolger von Windows 10 vorgestellt. Doch es gibt immer noch viele Menschen, die mit Windows 7 unterwegs sind. Microsoft führt nun eine Einschränkung ein, damit auch die letzten Nutzerinnen und Nutzer auf ein neueres Betriebssystem umsteigen.

 

Windows 7

Facts 

Windows 7: Keine Treiber mehr über Update-Funktion

Die offizielle Unterstützung von Microsoft für Windows 7 ist schon seit über einem Jahr abgelaufen. Seitdem gibt es keine Sicherheitsupdates mehr für das veraltete Betriebssystem. Trotzdem sind noch viele PCs mit Windows 7 ausgestattet und Microsoft so ein Dorn im Auge. Damit die Nutzung immer umständlicher wird, hat man nun eine neue Einschränkung eingeführt. Ab sofort verteilt Microsoft über die Update-Funktion von Windows 7 keine Treiber mehr. Wer also Windows 7 weiterhin nutzen möchte, muss sich bei einer Neuinstallation alle Treiber besorgen und manuell installieren. Auch die Aktualisierung funktioniert dann nicht mehr über die Update-Funktion von Windows 7.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
25 Programme, die damals jeder auf dem PC hatte

Ob diese neue Einschränkung Wirkung zeigt, wird sich noch zeigen müssen. Die manuelle Installation von Treibern ist zwar deutlich umständlicher als automatisch eingespielte Treiber, doch das wird Hardliner sicher nicht davon abhalten, ein unsicheres und veraltetes Betriebssystem zu nutzen. Zudem wird Microsoft laut MSPowerUser auch bis 2023 noch Treiber für Windows 7 signieren, damit die alten Systeme von Volumenkunden problemlos laufen. Mit der Zeit dürfte die Nutzung aber immer schwieriger werden.

Windows 11 ist da

Das ändert sich mit Windows 11

Während Microsoft die Nutzung von Windows 7 mit weiteren Einschränkungen erschwert, ist mit Windows 11 eine neue Version erschienen, die wir euch im obigen Video vorstellen. Dort ändert sich optisch einiges. Besonders deutlich sichtbar wird das mit dem neuen Startmenü, welches man bei Bedarf aber umstellen kann. Wer Windows 7 nutzt und zu Windows 11 wechseln will, bekommt kein kostenloses Upgrade. Nur wer Windows 10 besitzt, kann auch Windows 11 kostenlos absahnen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).