Einzeln sind sie einfach nur ganz niedlich, aber als Armee nehmen die Larions aus World of Warcraft: Shadowlands alles und jeden aus einander. Der Anführer dieser schnurrenden Truppe ist in der Community nur allzu bekannt.

 

WoW - World of Warcraft

Facts 

Was ist süßer als ein Larion? Genau, zwei Larions. Wenn es allerdings 50 der geflügelten Großkatzen aus World of Warcraft: Shadowlands werden, dann bilden sie eine Armee, die jeden Spieler besiegen kann.

World of Warcraft: Shadowlands - Story Trailer
World of Warcraft: Shadowlands: Aufstieg der Schatten: Die offizielle Vorgeschichte

World of Warcraft: Shadowlands: Aufstieg der Schatten: Die offizielle Vorgeschichte

In World of Warcraft gibt es die Möglichkeit, sich auch außerhalb der dafür vorgesehenen Schlachtfelder und Arenen mit der anderen Fraktion anzulegen. Mit aktivem Kriegsmodus kann in den meisten Gebieten gekämpft werden und ein sehr bekannter Spieler namens Rextroy hat mal wieder einen Weg gefunden, der Horde so richtig die Hölle heißzumachen.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Die Entstehungsgeschichte von World of Warcraft

Rextroy ist nämlich der Anführer der Armee aus Katzen. Sein Todesritter ist zwar erst Stufe 52, doch mit seinen 50 Larions erledigt er auch Hordler auf Stufe 60 völlig problemlos. Die Fähigkeit Todesgriff erlaubt es dem Todesritter, Ziele aus einer Entfernung von 30 Metern (mit Talent 40 Meter) zu sich heranzuziehen, es gibt also kein entkommen.

Wie werdet ihr zur „crazy cat lady“?

Am Ende der Quest „Rudel oder Einheit“ im Gebiet Bastion entscheidet ihr euch entweder mithilfe von kaufbaren Leckerlis die Larions zu euren temporären Begleitern machen zu können oder für die mechanischen Phalynx. Rextroy hat herausgefunden, dass es zwar ein Zeit-Limit für die Larion-Begleiter gibt, aber keines für ihre Anzahl. Mit genügend gekauften Leckerlis lässt sich also eine recht große Armee aufbauen, die einzelnen Larion begleiten euch dann für 10 Minuten.

Das ist absolut ausreichend, um ein paar Hordler umzuklatschen, wie es Fach-Jargon heißt. Wie im Video von Rextroy zu sehen, ist er mit dieser Taktik sehr erfolgreich. Das ihn so viele Larion begleiten können, ist mit Sicherheit keine Absicht und dürfte von Blizzard schon sehr bald gepatcht werden.