Bei Xiaomi knallen die Sektkorken: In Europa läuft es für den umtriebigen Smartphone-Hersteller immer besser. Die Chinesen konnten im abgelaufenen Jahr ein ordentliches Wachstum verzeichnen und sichern sich den dritten Platz hinter Samsung und Apple. Der Blick auf die einzelnen Quartale zeigt aber, dass Xiaomi etwas an seiner Produktpolitik ändern muss.

 
Xiaomi
Facts 

Der europäische Mobilfunkmarkt hatte im abgelaufenen Jahr ein echtes Kuriosum zu bieten: Insgesamt vier mal wechselte laut Marktforschern von Counterpoint Research die Führung. Samsung, Apple und Xiaomi lieferten sich 2021 einen harten Wettkampf um die Gunst der europäischen Smartphone-Käufer.

Samsung, Xiaomi und Apple wechseln Führerschaft im europäischen Smartphone-Markt ab

Unterm Strich landete erneut Samsung auf den ersten Platz: Mit einem Marktanteil von 32 Prozent liegen die Südkoreaner zwar genau dort, wo sie auch 2020 standen (Counterpoint Research). Angesichts der immer härteren Konkurrenz kann das aber als echter Sieg verbucht werden. Ordentlich zulegen konnte Apple: Der Launch des iPhone 13 hat sich für den US-Konzern richtig bezahlt gemacht. 2021 stieg der Marktanteil um 4 Prozentpunkte auf nun 26 Prozent.

Europäischer Smartphone-Markt 2021. (Bildquelle: Counterpoint Research)

Noch mehr Boden gut machen konnte aber Xiaomi: Reichte es für die Chinesen 2020 in Europa nur für 14 Prozent Marktanteil, waren es ein Jahr später bereits 20 Prozent – also 6 Prozentpunkte mehr. Das Jahreswachstum beläuft sich laut Marktforscher auf satte 50 Prozent. Trotz des Erfolges sollte Xiaomi aber der Verlauf der Marktanteile zu denken geben.

Im Chart von Counterpoint Research sieht man klar, dass Xiaomi insbesondere im ersten Halbjahr zulegen konnte. Im Juni gelang dem Handyhersteller für einen kurzen Augenblick das bislang Undenkbare: Samsung wurde in Europa vom Thron gestoßen – zumindest für einen Augenblick. Bereits kurz darauf zog Samsung wieder an Xiaomi vorbei. Das habe der Elektronikkonzern vor allem der guten Performance der Galaxy-A-Serie zu verdanken, so das Urteil der Marktforscher.

Xiaomi bietet viel mehr als nur Smartphones an:

Feuerzeug, Rückentrainer und Pflanzen-Monitor: 6 unerwartete Xiaomi-Produkte Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi konnte zum Jahresende Samsung und Apple nichts mehr entgegensetzen

Nach dem Höhepunkt im Juni ging es für Xiaomi hingegen nur noch bergab. Zum Ende des dritten Quartals 2021, aber vor allem im vierten Quartal hatte Xiaomi der Konkurrenz von Samsung und Apple in Europa nichts mehr entgegenzusetzen.

Xiaomi, so scheint es zumindest, ging insbesondere zum Jahresende die Puste in Europa aus. 2022 darf das dem ambitionierten China-Hersteller nicht wieder passieren. Ein paar Smartphone-Kassenschlager muss sich Xiaomi für das dritte und vierte Quartal 2022 aufheben.