Xiaomi hat kürzlich zwei neue High-End-Smartphones vorgestellt, die wohl im Februar auch in Europa auf den Markt kommen werden. Nun kündigt sich mit dem Xiaomi Mix 5 Pro aber ein weiteres Modell an, das im Hinblick auf die technische Ausstattung neue Maßstäbe setzen wird.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi Mix 5 Pro mit 200-Watt-Ladetechnologie

Vor nicht allzu langer Zeit hat Xiaomi mit der 120-Watt-Ladetechnologie einen technischen Meilenstein erreicht. Lange konnte kein anderes Smartphone mithalten und den Akku mit so viel Leistung aufladen. Die 120-Watt-Ladetechnologie reicht dem chinesischen Unternehmen aber nicht.

Mit dem Xiaomi Mix 5 Pro soll die 200-Watt-Ladetechnologie eingeführt werden, die per Kabel und mit speziellem Netzteil funktioniert. Damit kann man den Akku in nur 10 Minuten von komplett leer auf 100 Prozent aufladen. 50 Prozent wären dann schon in 3 bis 4 Minuten drin. Das sind unglaubliche Werte. Kabellos soll es dann mit 50 Watt funktionieren.

Ansonsten soll das Xiaomi Mix 5 Pro technisch die Speerspitze werden. Es wurde vorab ja schon spekuliert, dass das Xiaomi 12 Ultra als Mix 5 und Mix 5 Pro erscheint. Entsprechend spannend ist der Blick auf die Konfigurationen. Dort soll es nämlich ein 6,73-Zoll-Display geben, das mit einer 48-MP-Unter-Display-Kamera der zweiten Generation ausgestattet ist. Xiaomi muss hier liefern, denn die Bildqualität des Mi Mix 4 mit Unter-Display-Kamera war eher schwach. Als Prozessor soll der Snapdragon 8 Gen 1 zum Einsatz kommen.

Großen Fokus legt Xiaomi beim Mix 5 Pro aber nicht nur auf die Ladetechnologie, sondern auch auf die Kamera. Hier soll die neueste 50-MP-Kamera von Samsung zum Einsatz kommen, die von einer 48-MP-Ultraweitwinkelkamera unterstützt wird. Zudem soll es ein Teleobjektiv mit noch unbekannter Auflösung geben, das einen fünffachen optischen Zoom besitzt. Denkbar wäre eine Kooperation mit Leica.

Xiaomi hat die Ladetechnologie vor einiger Zeit vorgestellt:

Xiaomi lädt Smartphone mit 200 Watt auf

Xiaomi Mix 5 Pro nur für China?

Xiaomi hat das Mi Mix 4 nur für China vorgestellt. Die Gefahr besteht natürlich, dass auch das Mix 5 und Mix 5 Pro nur dort erscheinen. Falls aber kein Xiaomi 12 Ultra eingeführt wird, könnte eines der Mix-5-Smartphones auch den Weg nach Europa finden. Dann würde nämlich eine Lücke im Portfolio herrschen, so ganz ohne absolutes High-End-Modell.