Bereits in der nächsten Woche wird Xiaomi seine neuen Redmi-Smartphones für den internationalen Markt vorstellen. Technisch und optisch soll sich im Vergleich zu den chinesischen Versionen so einiges ändern. Jetzt hat ein Händler zumindest das Redmi Note 11 vorab enthüllt und zeigt uns bereits, was wir erwarten dürfen.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi Redmi Note 11 mit Qualcomm-Prozessor

In China wurden die neuen Redmi-Smartphones schon vor einiger Zeit enthüllt. Am 26. Februar wird man den internationalen Launch durchführen. Zuvor wurde bekannt, dass wir eine etwas veränderte Konfiguration erhalten und genau das bestätigt ein Händler von den Philippinen:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die Optik wird sich im Vergleich zum chinesischen Modell nicht unterscheiden. Es gibt auch hier das 90-Hz-AMOLED-Display, das vermutlich 6,6 Zoll groß ist. Dazu den Snapdragon-680-Prozessor, der eine solide Ausstattung bieten dürfte. Diese Konfiguration besitzt 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Der Akku misst 5.000 mAh und lässt sich mit 33 Watt zügig wieder aufladen. Es gibt auch hier die 50-MP-Quad-Kamera.

Umgerechnet kostet das Xiaomi Redmi Note 11 auf den Philippinen 154 Euro. Wir werden mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich mehr bezahlen. Vermutlich etwas über 200 Euro. Was aber trotzdem noch ein sehr guter Preis für die Ausstattung wäre. Spätestens in der kommenden Woche erfahren wir, ob sich die Informationen des Händlers bestätigen.

Dieses Design besitzen die Xiaomi-Handys in China:

Xiaomi Redmi Note 11 Pro+ YIBO DESIGN

Xiaomi Redmi Note 11 Pro kommt auch

Neben dem neuen Redmi Note 11 wird es auch noch mindestens ein Pro-Modell geben. Da wird es dann interessant sein zu sehen, welches Design Xiaomi verwendet. In China ähneln die Smartphones in der Grundform schon etwas den iPhones von Apple. Deswegen wurde vermutet, dass die Handys in Europa eine andere Optik erhalten. Wenn schon das Redmi Note 11 auf einen Qualcomm-Chip setzt, dann dürfte das auch für das Pro-Modell gelten. Vielleicht gibt es dort den Snapdragon 778G, den wir aus dem Samsung Galaxy A52s 5G kennen.