Xiaomi hat vor einigen Tagen mit dem Redmi Note 11, Note 11 Pro und Note 11 Pro+ drei Mittelklasse-Smartphones vorgestellt, die bisher nur in China verkauft werden. Eigentlich hatten wir gedacht, dass die Android-Handys in der Form auch zu uns kommen. Das wird aber laut neuesten Informationen nicht passieren.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi bringt Redmi-11-Handy verändert nach Europa

Wir hatten uns auf die Einführung der neuen Redmi-11-Smartphones eigentlich schon gefreut. Besonders die Pro-Modelle wurden optisch nämlich stark überarbeitet und wirken damit viel erwachsener. Doch jetzt kommt alles anders. Xiaomi will die Redmi-Handys zwar nach Europa bringen, aber sowohl technisch als auch optisch verändern (Quelle: Notebookcheck).

Demnach sollen das Redmi Note 11, Note 11 Pro und Note 11 Pro+ mit einem komplett anderen Design für Europa geplant sein. Genauere Details, wie die Handys aussehen könnten, sind nicht bekannt. Wieso Xiaomi die Optik ändert, weiß man auch nicht. Die Pro-Modelle hatten schon Ähnlichkeiten mit einem iPhone. Vielleicht will das chinesische Unternehmen Probleme in Europa vermeiden. Schade eigentlich, denn die Geräte gefallen uns optisch sehr.

Die technischen Änderungen würden uns gar nicht stören. Xiaomi will in den Redmi-Note-11-Smartphones nämlich statt MediaTek-Prozessoren welche von Qualcomm verbauen. Je nach Modell wäre das sogar eine Aufwertung. Dadurch könnten die Smartphones aber auch etwas teurer werden.

Im Video könnt ihr euch das Redmi Note 11 Pro+ in einer Sonderedition anschauen:

Xiaomi Redmi Note 11 Pro+ YIBO DESIGN

Xiaomi feiert gigantischen Erfolg mit Redmi-11-Smartphones

Nicht nur uns gefallen die neuen Redmi-11-Smartphones, sondern auch vielen Menschen in China. Dort hat Xiaomi innerhalb von einer Stunde 500.000 Stück verkauft. Mittlerweile dürften es viel mehr sein. Da das Interesse so groß ist, werden die neuen Handys wohl erst im Jahr 2022 zu uns kommen. Xiaomi wird zunächst den eigenen Markt abdecken und kann dann expandieren.

In Deutschland gibt es mit dem Poco M4 Pro aber eine interessante Alternative. Es handelt sich nämlich im Grunde um das Redmi Note 11 nur mit anderem Logo. Die Pro-Modelle sind von Poco aber noch nicht übernommen worden. Vielleicht kommt da noch mehr.